Improving, Increasing and Facilitating Access to Renewable Energy (RE) Education and Training (E&T) in Latin-America (LA) - 19_I_340 - 10054 - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Improving, Increasing and Facilitating Access to Renewable Energy (RE) Education and Training (E&T) in Latin-America (LA)

Stand: November 2019

Ziel und Maßnahmen

Investitionen in Erneuerbare Energien (RE) in Lateinamerika - ohne Brasilien - stiegen im letzten Jahrzehnt um das 3,5-fache. Der großflächige RE-Einsatz ist eine Säule in den NDCs vieler Lateinamerikanischer Länder. Argentinien, Peru und Uruguay bewegen sich von fossilen Energieträgern hin zu RE. Ein Antrieb ist die Schaffung von Arbeitsplätzen; hier mangelt es jedoch aktuell noch an Fachkräften. Die Regierungen dieser Länder sind sich der Handlungsnotwendigkeit im Bereich Bildung und Ausbildung (Education & Training – E&T) für den RE-Sektor bewusst. Die größten Barrieren sind hierbei der Mangel an Bildungsangeboten und Ausbildungseinrichtungen, Ausrüstung und Ausbildern. Das Projekt unterstützt lateinamerikanische Länder dabei, diese Barrieren für RE, insbesondere für Solar und Wind, zu überwinden.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Projekt bewilligt

Projektdaten

Land:
Argentinien, Peru, Uruguay

Durchführungs­organisation:
Latin American Energy Organisation (OLADE)

Partnerinstitution(en):
  • Ministry for Energy and Mining - Argentina, Ministry of Energy and Mines (MINEM) - Peru," Ministry of Industry, Energy and Mining - Uruguay"

BMU-Förderung:
2.430.000 €

Laufzeit:
03/2019 bis 12/2021