Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Indigenes Waldschutzgebiet Yus

Stand: November 2018

Ziel und Massnahmen

Das Projekt schaffte auf der Huon-Halbinsel in Papua Neuguinea das neue Schutzgebiet YUS mit einer Fläche von 76.000 Hektar. Dabei bezog es die Kommunen und die lokale Bevölkerung direkt in die Entscheidungsprozesse sowie die Verwaltung und nachhaltige Bewirtschaftung des Schutzgebietes ein. Außerdem wurden in Kooperation mit lokalen Universitäten Methoden zur Messung des Kohlenstoffgehalts, Monitoringkonzepte und entsprechende Indikatoren entwickelt sowie die Auswirkungen des Klimawandels auf die biologische Vielfalt untersucht. Das Vorhaben diente als Modell für weitere lokal verwaltete Schutzgebiete. Über die Verringerung der Entwaldung wurde ein direkter Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Projekt abgeschlossen

  • Bei Umsetzung des Vorhabens konnten folgende Ergebnisse erzielt werden:
  • Etablierung der ersten Conservation Area in Papua Neuguinea durch die Bereitstellung von eigenem Land durch die beteiligten Gemeinden und ihre erfolgreiche Beteiligung am etablierten Management der Conservation Area
  • Erarbeitung und Etablierung eines YUS Landscape Plans, der zudem einen Conservation Area Management Plan sowie 5 Landnutzungspläne auf Ebene von Dorfgemeinschaften umfasst
  • Aufbau und Förderung des gemeindebasierten Managements der Conservation Area
  • Aufbau und Umsetzung eines ökologischen und sozio-ökonomischen Monitoringsystems
  • Erstellung von Kohlenstoffbilanzen/ -Studien in Kooperation mit (lokalen) Universitäten, sowie Unterstützung von Forschungsaktivitäten zu den Auswirkungen von Klimawandel auf Biodiversität
  • Verbreitung gewonnener Erfahrungen und Lessons Learnt zum Aufbau weiterer Conservation Areas in Papua Neuguinea und in der Region

Projektdaten

Land:
Papua Neuguinea

Durchführungs­organisation:
KfW Entwicklungsbank

Partnerinstitution(en):
  • Department of Environment and Conservation - Papua New Guinea
  • Conservation International Foundation

BMU-Förderung:
4.769.075,69 €

Projektlaufzeit:
12/2008 bis 12/2013

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+