Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Information Matters: Kapazitätsaufbau für ambitionierte Berichterstattung und Förderung internationaler gegenseitiger Lernprozesse durch Austausch


Ziel und Massnahmen

Entwicklungs- und Schwellenländer sollen zweijährlich Biennial Update Reports (BURs) an die UNFCCC einreichen. Information Matters zielt auf die Stärkung von Kapazitäten für die Erstellung anspruchsvoller Berichte in acht ausgewählten Ländern ab: Chile, die Dominikanische Republik, Ghana, die Philippinen, Ägypten, Georgien, Kolumbien und Vietnam. Auf das jeweilige Land zugeschnittene Beratungen und Trainings fördern die Institutionalisierung nationaler MRV-Systeme und den Ausbau technischer Kapazitäten, insbesondere in Bezug auf THG-Inventare und die Berichterstattung von Minderungsaktivitäten. Weiteres zentrales Element des Projekts sind Peer-to-Peer Austausche über gewonnene Erkenntnisse und bewährte Praktiken. Über seine flexible „Ad-hoc Fazilität“ bietet das Projekt weiteren Ländern punktuelle Unterstützung an. Die Projekterfahrungen werden in die UNFCCC Verhandlungen und andere Foren, wie die „Partnership on Transparency in the Paris Agreement“, eingebracht.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Phase I Länder (2013-2016)
  • Chile: Einreichung des 1. BUR im Dez. 2014 und Absolvierung des International Consultation and Analysis (ICA) Prozess im Mai 2016; Einreichung des 2. BUR im Nov. 2016; Gründung des Latin American Greenhouse Gas Inventory Network 2016
  • Ghana: Einreichung des 1. BUR im Juli 2015 und Absolvierung des ICA-Prozess im Mai 2016; der 2. BUR ist in Bearbeitung
  • Dominikanische Republik: Erstellung des THG-inventars für das Jahr 2010 erstmalig durch nationale Experten; derzeitig Vorbereitung des 1. BUR in Koordination mit dem 3. Nationalbericht (NC) -- Philippinen: Entwicklung des Datenmanagementsystems NICCDIES; Erstellung des 1. BUR und 3. NC ist in den aktualisierten nationalen Klimaschutzplan NCCAP integriert
  • Phase II Länder (2016-2018)
  • Ägypten: Projekt befindet sich in Initiierungsphase
  • Georgien: Durchläuft den ICA-Prozess zum 1.BUR und bereitet den 2. BUR vor
  • Kolumbien: Aufbau von institutionellen Arrangements für die Erstellung des 2. BUR und Stärkung von Kapazitäten des nationalen Personals
  • Vietnam: Der 2. BUR ist in Vorbereitung, die Einreichung ist für Ende 2017 geplant
  • Zwei Peer-to-Peer Austauschveranstaltungen mit den Partnerländern 2015 und 2017 -- Wissensprodukte zur Unterstützung von Nicht-Annex-I-Ländern:
  • Stock Taking Tool: Analyseinstrument zur Beurteilung der Minderungsarchitektur und Identifizierung von Prioritäten für nationale MRV-Systeme
  • BUR Process Guidance Tool: Führt Länder stufenweise durch die BUR-Erstellung und die Teilnahme am ICA-Prozess
  • BUR Template: Vorlage zur Unterstützung der BUR-Erstellung
  • Handreichung zur Vorbereitung auf den ICA-Prozess
  • Studie zur Erstellung von THG-Inventaren im Abfallsektor
  • Israel, Jordanien, Kasachstan, Mauretanien, Namibia, Paraguay und Sambia profitierten von der Anwendung einzelner Wissensprodukte
  • Unterstützung durch die Ad-hoc Fazilität für Malaysia und Kirgistan

Projektdaten

Land:
Ägypten, Chile, Dominikanische Republik (Dom Rep), Georgien, Ghana, Kolumbien, Philippinen, Vietnam

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
Climate Change Commission (CCC) - Philippines;Environmental Protection Agency - Ghana;Ministry of Environment (MMA) - Chile;National Council for Climate Change and the Clean Development Mechanism - Dominican Republic;Umweltbundesamt

BMUB-Förderung:
5.575.000 €

Projektlaufzeit:
05/2013 bis 02/2018

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+