Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Integrierte Luftreinhaltung und Minderung des Klimawandels im Rahmen des Weltbank-Programms Pollution Management and Environmental Health (PMEH)


Ziel und Massnahmen

Millionen Menschen weltweit sterben jährlich an den Folgen von Luftverschmutzung, die hauptsächlich durch Feinstaub, v.a. aus Industrie und Verkehr, verursacht wird. Es handelt sich um kurzlebige klimawirksame Schadstoffe (SLCP), die ca. 40% zur Erderwärmung beitragen. Am Beispiel der Partnerstädte unterstützt das Vorhaben die Entwicklung effektiver Politiken, integrierten Luftreinhalteplänen (LRP) und THG-Minderungsplänen. Es ergänzt das Weltbank-Programm PMEH mit Kapazitätsaufbau sowie der Entwicklung von Institutionen und Normen und die nationalen Klimaschutzbeiträge (NDC) werden somit bei der Umsetzung unterstützt. Die Datengrundlage (Emissionsinventare, Luftmessungen) für LRP wird verbessert und rechtliche Grundlagen sowie ausgewählte kommunale Landnutzungspläne werden überprüft und angepasst. Fortbildungen für Entscheider und Wissenstransfer zwischen Deutschland und PMEH-Partnerländern unterstützen die LRP-Entwicklung und THG-Minderungsmaßnahmen weiterer PMEH-Partnerländer.

Verbundprojekt
World Bank Group’s Pollution Management and Environmental Health (PMEH) Multi-Donor Trust Fund

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Projekt in Durchführung

Projektdaten

Land:
Ägypten, Vietnam

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
Ministry of Environment MoE - Egypt;Ministry of Natural Resources and Environment (MONRE) - Viet Nam

BMUB-Förderung:
3.000.000 €

Projektlaufzeit:
09/2017 bis 09/2020



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+