Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Kapazitätsaufbau für kohlenstoffarmes Wachstum in der Ukraine


Ziel und Massnahmen

Das Projekt unterstützte die Ukraine bei der Entwicklung einer langfristigen Strategie für einen niedrigen CO2-Ausstoß bei gleichzeitigem Wirtschaftswachstum. Es stärkte dabei die Fähigkeiten der ukrainischen Regierung zur Entwicklung und Umsetzung einer solchen langfristigen kohlenstoffarmen Wachstumsstrategie und bereitete die Einführung eines nationalen Emissionshandelssystems vor. Dazu wurden Modelle erarbeitet, um Treibhausgasemissionen zu erfassen und ihre Entwicklung zu prognostizieren und so das MRV (Messung, Berichterstattung und Verifizierung) der Maßnahmen zu verbessern. Diese Modelle und Prognosen dienten als Grundlage für klimapolitische Maßnahmen. Der integrierte Projektansatz ermöglichte die Verwendung von angemessenen Entscheidungsinstrumenten, durch die die generelle institutionelle Kapazität der Ukraine, die Klimapolitik zu gestalten und umzusetzen, gesteigert wurde.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Abgeschlossene Sektoranalyse der Ukrainischen Treibhausgasemissionen (THG) sowie umfassende Projektionen: dabei Entwicklung konkreter Prognosemodelle für ausgewählte Wirtschaftsbereiche (z.B. Energie, Wärmeversorgung), einschließlich der Einbeziehung der verfügbaren branchenspezifischen Grenzvermeidungskosten (MAC)-Kurven
  • Bewertung der Auswirkungen des Emissionsminderungspotenzials der identifizierten Politiken und Maßnahmen auf makroökonomischer und sektoraler Ebene
  • Entwurf des Konzepts eines kohlenstoffarmen Entwicklungsplans für die Ukraine, der einen neuen ukrainischen Entwicklungspfad bis 2020 und 2050 aufzeigt
  • Unterstützung für relevante gesetzliche und regulative Analysen und Gesetzesvorschläge sowie Unterstützung bei Parlamentsvorlagen
  • Analyse der Hauptelemente des nationalen Emissionshandelssystems wie beispielsweise Ziele, aggregierte und branchenweite Obergrenzen, MRV-Standards sowie die wirtschaftliche Bewertung und Beurteilung der Vernetzungsmöglichkeiten mit anderen Ländern der ehemaligen Sowjetunion, insbesondere mit Kasachstan
  • Die Projektergebnisse wurden für die Erstellung der Intended Nationally Determined Contribution (INDC) der Ukraine sowie für das Konzept der Einrichtung des Emissionshandelssystems (ETS) genutzt
  • Konferenz zur Niedrigemissionsstrategie (LCDS) und Klimapolitikstrategie unter Beteiligung von Regierungsvertretern, Privatsektor, Forschungseinrichtungen, NGOs und internationalen Organisationen am 17. Dezember 2015

Projektdaten

Land:
Ukraine

Durchführungs­organisation:
United Nations Development Programme (UNDP)

Partnerinstitution(en):
State Environmental Investment Agency (SEIA) - Ukraine

BMUB-Förderung:
2.500.047 €

Projektlaufzeit:
10/2011 bis 12/2015

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+