Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Klimaneutrale Energieversorgung für ländliche Gebiete


Ziel und Massnahmen

Das Projekt entwickelte angepasste und nachhaltige Lösungen für die ländliche Energieversorgung, die lokal verfügbare Biomasse sowie andere erneuerbare Energiequellen nutzen. Bei der Biomasse handelte es sich um reine Landwirtschaftsabfälle und nicht um essbare Pflanzenöle. Zwei Pilotprojekte in insgesamt 30 Dörfern entwickelten Geschäftsmodelle für Energiedienstleistungen, die durch die Dorfgemeinschaften bereitgestellt wurden. Dies umfasste die nachhaltige Versorgung mit Biomasse zur Energieerzeugung, Betrieb und Wartung der Anlagen, sowie die Verteilung und Nutzung des Stroms mit einem angemessenen Vergütungssystem.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Das Projekt ist abgeschlossen
  • Das Projekt fokussiert auf die Unterstützung der nachhaltigen ländlichen Elektrifizierung und deren produktiven Nutzung.
  • In enger Kooperation indischer und deutscher Projektpartner auf nationaler und regionaler Ebene konnten die im Projektverlauf aufgetretenen Herausforderungen jeweils überwunden werden.
  • Über die unmittelbaren Wirkungen im direkten Umfeld hinaus besitzt das Projekt ein hohes Potential als Best-Practice zur Nachahmung für den gesamten (südost-) asiatischen Bereich.

Projektdaten

Land:
Indien

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
Ministry of New and Renewable Energy - India

BMUB-Förderung:
4.716.394,16 €

Projektlaufzeit:
11/2008 bis 09/2014

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+