Klimarisikoversicherungen und Anpassung in der Karibik (CRAIC) - 16_II_129 - 1054 - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Klimarisikoversicherungen und Anpassung in der Karibik (CRAIC)

Stand: August 2019

Ziel und Massnahmen

Das Projekt wird die Verbreitung von Klimarisikoversicherungen in ausgewählten Ländern der Karibik vertiefen und die Verfügbarkeit der bereits entwickelten Livelihood Protection Policy (LPP) auf weitere Länder ausweiten. Gleichzeitig soll die Integration von Klimarisikoversicherungen in die nationalen Politiken zum Katastrophenmanagement verstärkt werden. Das Projekt will die Aufmerksamkeit in Bezug auf die Sicherung der Lebensgrundlagen im Zusammenhang mit Klimawandelanpassung und Versicherung in den Zielländern sowie bei politischen Prozessen auf regionaler und internationaler Ebene (UNFCCC) erhöhen. Durch die Ausweitung auf zusätzliche Länder sollen mehr potentielle Klienten erreicht und somit deren Zugang zu Versicherungen verbessert werden; gleichzeitig soll die Zahl der Versicherungsanbieter für verwundbare Bevölkerungsteile erhöht werden.

Vorgängerprojekt(e)
Regionale Institutionen, Anpassung und Versicherung: Erweiterung des Versicherungsschutzes gegen Wetterextreme mittleren Grades in gefährdeten Ländern unter Nutzung von Risikoverminderung und innovativen Versicherungslösungen

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Im Oktober 2018 wurde der Flyer zum Schutz der Lebensgrundlagen für die Bevölkerung in St. Lucia entwickelt. Siehe: www.climate-insurance.org/…
  • Am 6. November 2018 wurde das Factsheet Klimarisikoanpassung und -versicherungen in der Karibik (CRAIC) zur Entwicklung und Standardisierung eines Formats aktualisiert und in einer öffentlich zugängliche Datenbank (Green Innovation and Investment Forum (GIIF) integriert. Das aktualisierte Dokument steht auf der MCII-Website unter folgender Adresse zur Verfügung: www.climate-insur-ance.org/… GIIF hat das MCII-Factsheet auf seinem Index Insurance-Forum hochgeladen.
  • Im Januar 2019 wurde eine Kurzdarstellung zum Thema „Verknüpfung von sozialem Schutz mit Klimaresilienz und Anpassung“ mit den Schwerpunkten Wetterbasierte Versicherungen und Mikroversicherungen als Bestandteil von Strategien zum Sozialschutz in der Karibik veröffentlicht: www.ccrif.org/…
  • Im Februar 2019 wurde - basierend auf der Arbeit des CRAIC-Teams - eine Pressemitteilung zur regionalen Pazifik-Klimawandelanpassungs- und Versicherungs-Scoping-Mission veröffentlicht, die auf Anfrage des pazifischen Finanzintegrationsprogramms zur Anpassung und Umsetzung potenzieller Klimaschutz- und Katastrophenrisikofinanzierungs- und -transfermechanismen erfolgte
  • Im März 2019 wurde das Video „Katastrophenvorsorge und die Rolle der Lebensschutzpolitik“ auf die MCII-Website für Klimaversicherungen hochgeladen. Dieses Video wurde erstellt, um Gemeinden in der Karibik über Katastrophenrisikomanagementmaßnahmen zu informieren, die zur Vorbereitung auf Naturkatastrophen ergriffen werden können. Das Video, das für die Verwendung in der gesamten Karibik erstellt wurde, ist derzeit in englischer Sprache verfügbar und wurde zunächst für den jamaikanischen Markt in die Landessprache - Jamaican Patois - übersetzt. Andere Übersetzungen sollen folgen. Die UN-Freiwilligen des CRAIC-Projekts verwenden diese Videos, wenn sie Community-Meetings abhalten, um das Gespräch über die Reduzierung des Katastrophenrisikos (DRR) zu beginnen und die Livelihood Protection Policy (LPP) einzuführen. Siehe: www.climate-insurance.org/…

Projektdaten

Land:
Belize, Grenada, Jamaika, St. Lucia, Trinidad und Tobago

Durchführungs­organisation:
Munich Climate Insurance Initiative (MCII)

Partnerinstitution(en):
  • Caribbean Catastrophe Risk Insurance Facility (CCRIF) - Grand Cayman
  • Diverse climate change relevant institutions in the respective partner countries/Diverse klimarelevante Institutionen in den entsprechenden Partnerländern
  • Munich Climate Insurance Initiative (MCII)

BMU-Förderung:
2.628.510 €

Laufzeit:
11/2016 bis 04/2020



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+