Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Öko-Industrieparks in Andra Pradesh

Stand: August 2018

Ziel und Massnahmen

Das Projekt förderte den ökologischen Strukturwandel und die Entkopplung von Wachstum und Ressourcenverbrauch in Indien, indem es ein Konzept für den Aufbau von Öko-Industrieparks umsetzte. Dafür unterstützte es ausgewählte, bestehende Industrieparks bei der Planung und Umsetzung energie- und ressourcensparender Maßnahmen. Die Industrieparks wurden bei der Einführung von Klima-, Umwelt- und Energieaudits sowie beim Monitoring von Treibhausgasen beraten. Zudem schulte das Projekt Entscheidungsträger und Fachleute in Partnerorganisationen sowie in den Industrieparks im Hinblick auf Energie- und Ressourceneffizienz.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Beratung vier bestehender Industrieparks; Anwendung von Ecoprofit, einem Modell zum Einsatz energie- und ressourcenschonender Technologien, in 14 kleinen und mittleren Unternehmen (KMU); Durchführung von Energieaudits in zehn weiteren KMU
  • Umweltmanagementzelle in der Verwaltung von APIIC aufgebaut
  • zahlreiche Weiterbildungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen durchgeführt
  • Neuplanung eines Öko-Industrieparks einschließlich einer Umweltverträglichkeitsprüfung abgeschlossen
  • sechs Baselinestudien zur Erfassung des Energieverbrauchs sowie der Minderungspotenziale erstellt
  • 150.000 Anpflanzungen in rund 40 Industrieparks

Projektdaten

Land:
Indien

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
  • Andhra Pradesh Industrial Infrastructure Corporation Ltd. (APIIC), Ministry of Environment, Forest and Climate Change (MoEFCC) - India
  • Andhra Pradesh Industrial Infrastructure Corporation Ltd. (APIIC)

BMU-Förderung:
720.332,08 €

Projektlaufzeit:
11/2008 bis 03/2012

Internetauftritt(e):



Meldungen und Filme zum Projekt

12.01.2015Film: Gemeinsam zu mehr Klimaschutz

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+