Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Konsolidierung des brasilianischen Systems von Naturschutzgebieten (SNUC) - LifeWeb


Ziel und Massnahmen

Das Projekt fördert den Aufbau einer effizienten und nachhaltigen Verwaltung des brasilianischen Schutzgebietssystems (SNUC) sowie der dazugehörigen Schutzgebiete und berät die Abteilung für Schutzgebiete des Umweltministeriums bei der Strategie zur Konsolidierung. Dafür erarbeitet das Projekt Management- und Schutzpläne und stellt Basisinfrastruktur und –ausstattung für priorisierte Schutzgebiete bereit. Die Verwaltungsstellen erlernen die Anwendung von Instrumenten zur Kostenbestimmung (Investitionen, laufende Kosten) und die Erschließung neuer Finanzierungsquellen. Ein Handbuch zur Mobilisierung von Haushaltsgeldern und ein umfassender, nach unterschiedlichen Zielgruppen differenzierter Kommunikationsplan wird erstellt sowie eine landesweite, langfristig angelegte Sensibilisierungs- und Mobilisierungskampagnen für Naturschutz erarbeitet. Das Projekt unterstützte die öffentlichkeitswirksame Darstellung des SNUC auf der COP 13 der CDB.

Verbundprojekt
Konsolidierung des brasilianischen Systems von Naturschutzgebieten (SNUC) - LifeWeb

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Mehr als 40 Schlüsselakteure auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene wurden im Rahmen einer umfassenden Capacity Development-Strategie im Bereich Ergebnisorientiertes Management ausgebildet. Unter den Teilnehmern wurden neun Multiplikatoren identifiziert und ausgewählt, die in Zukunft selbst zu diesen Themen ausbilden werden.
  • Als Teil des vom Projekt unterstützten, stark praxisorientierten 3. Lehrgangs zum Ergebnisorientierten Management wurden von den Teilnehmern 22 Vorschläge zur Verbesserung der Organisation in föderalen und bundesstaatlichen Schutzgebietsverwaltungen erarbeitet.
  • Hinsichtlich der Beratungsleistung zu den Emendas Parlamentares wurde eine Handreichung für Parlamentarier sowie ein Handbuch zur Mobilisierung erstellt.
  • Ziele für eine Kommunikationsstrategie wurden definiert sowie Informationsmaterialien für ein Fachpublikum erstellt.
  • Öffentlichkeitswirksamen Darstellung des SNUC auf der COP 13 der CDB fand statt.
  • Das Projekt unterstützte die Entwicklung eines Monitoring-Protokolls, um Brasiliens Beitrag zum Ziel 11 der Konvention über die Biologische Vielfalt (ökologische Repräsentativität) zu bestimmen.

Projektdaten

Land:
Brasilien

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
Chico Mendes Institute for Biodiversity Conservation - Brazil

BMUB-Förderung:
4.880.000 €

Projektlaufzeit:
03/2013 bis 08/2018

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+