Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Konzept zur nachhaltigen Energieversorgung der Winterolympiade 2014 in Sotchi


Ziel und Massnahmen

Das Projekt entwickelte ein Konzept für eine nachhaltige Energieversorgung, um auf den erhöhten Energiebedarf und die Anforderungen an das Transportwesen während der Winterolympiade 2014 in Sotchi zu reagieren. Vor diesem Hintergrund analysierte es Energieeffizienzpotenziale unter anderem von Gebäuden und elektrischen Geräten sowie Einsatzmöglichkeiten fortschrittlicher Technologien im Bereich erneuerbarer Energien und Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Auch der Verkehrssektor wurde berücksichtigt. Anschließend vermittelte das Projekt die entwickelten Ansätze an die für die Planung der Olympiade zuständigen föderalen Behörden und bewarb deren Umsetzung.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Bericht "Sotchi - Energieeffizienzstudie Olympische Winterspiele 2014" erstellt - einschließlich einer Bestandsaufnahme der Energieversorgungsstruktur, einer Potenzialanalyse zur Verbesserung der Energieeffizienz, Nutzung erneuerbarer Energie und KWK-Anlagen sowie Recherche von Best Practices
  • Diskussionspapier für den Stakeholder-Dialog erstellt und ins Russische übersetzt

Projektdaten

Land:
Russische Föderation

Durchführungs­organisation:
Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Partnerinstitution(en):
COMMIT JUG OOO

BMUB-Förderung:
200.031,38 €

Projektlaufzeit:
11/2008 bis 01/2010

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+