Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Ökosystembasierte Anpassung an den Klimawandel mit der Privatwirtschaft in Mexiko

Stand: November 2018

Ziel und Massnahmen

Ziel des Vorhabens ist es, die Integration von Biodiversität in die wirtschaftliche Entwicklung, in Entscheidungsprozesse und in Sektorinvestitionen zu fördern. Dazu werden die Auswirkungen des Klimawandels und ihre Verknüpfungen mit Ökosystemleistungen analysiert und Schlüsselakteure zum Thema ökosystembasierte Anpassung (EbA) geschult. Des Weiteren werden die inter-sektorale Kooperation zur Integration von EbA in Sektorinvestitionen gestärkt und Finanzierungsmechanismen identifiziert. Das Projekt wird in drei Regionen mit großem Potenzial für den Tourismus, hoher Biodiversität und Verwundbarkeit gegenüber dem Klimawandel arbeiten. Ausgewählte EbA-Pilotmaßnahmen werden unter Berücksichtigung von traditionellem Wissen und Naturschutzgebieten, zusammen mit dem Tourismussektor in verschiedenen Ökosystemen umgesetzt. Mit seinen Maßnahmen trägt das Vorhaben zur Erfüllung des INDC und den Aichi-Zielen der Konvention zur biologischen Vielfalt (CBD) sowie zu deren Verknüpfung bei.   

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt in Umsetzung
  • Geplant ist, das Climate Proofing Tool weiterzuentwickeln und an die Bedarfe des Tourismussektors anzupassen. Zudem sollen innovative EbA-Finanzierungsinstrumente identifiziert und für Finanzmechanismen zur Förderung öffentlich-privater Investitionen angepasst und genutzt werden.
  • Die Partner werden bei Entwicklung, Veröffentlichung und Verwaltung einer virtuellen Plattform zur Kommunikation und Fortbildung zum Thema EbA & Privatsektor unterstützt. Dafür sollen die Erfahrungen aus dem BMU Globalvorhaben Mainstreaming EbA und dem BMZ Sektorvorhaben Anpassung des Privatsektors an den Klimawandel genutzt werden.
  • im Oktober 2017 wurde eine EbA Schulung für die Sektoren Tourismus und Agro-Business durchgeführt. 29 Akteure aus öffentlicher Hand, Zivilgesellschaft und Privatsektor haben daran teilgenommen.
  • Im November 2017 wurde ein Workshop zur Auswahl der 3 Pilotregionen durchgeführt. Ein Kriterium war die Vulnerabilität der jeweiligen Tourismusregion (San Miguel de Allende, Riviera Nayarit/Jalisco und Riviera Maya)
  • Auftakt-Workshops in jeder der 3 Projektregionen (Februar – März 2018) mit Vertretern des öffentlichen, privaten und zivilen Sektors vor Ort.
  • XI Lateinamerikanische Konferenz zu Corporate Social Responsibility (16.05.2018 in Mexiko Stadt): Teilnahme von ADAPTUR am Panel „Strategische Allianzen zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG)“.
  • 3rd International EbA School of Practice (11.-14.07.2018 in Kapstadt): Workshop von ADAPTUR zu „Kommunikation mit dem Privatsektor“.
  • 2tes Forum zu bewährten Umweltmassnahmen im Tourismussektor (30.08.2018 in Puerto Vallarta): Projektpräsentation ADAPTUR. In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Mexikanischen Klimaschutzallianz soll der Bundesstaat Jalisco bei der Entwicklung eines Klimagesetzes unterstützt werden.
  • Klimawandel Konferenz Bundesstaat Guanajuato (Nov. 2018, San Miguel de Allende): ADAPTUR stellt Klimarisiken für den Tourismussektor vor.
  • Mit Hilfe von ADAPTUR hat das mexikanische Tourismusministerium SECTUR eine neue Version der Strategie zur Integration von Schutz und nachhaltiger Nutzung von Biodiversität im Tourismussektor veröffentlicht, die jetzt auch Klima- und Anpassungsthemen beinhaltet.

Projektdaten

Land:
Mexiko

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH - Mexico

Partnerinstitution(en):
  • Mexican Agency for International Development Cooperation (AMEXCID), Ministry of Environment and Natural Resources (SEMARNAT) - Mexico, Ministry of Foreign Affairs (SRE) - Mexico, National Commission of Protected Areas (CONANP) - Mexico
  • Ministry of Environment and Natural Resources (SEMARNAT) - Mexico,National Commission of Protected Areas (CONANP) - Mexico,National Commission of Protected Areas (CONANP) - Mexico,National Institute of Ecology and Climate Change (INECC) - Mexico

BMU-Förderung:
4.000.000 €

Projektlaufzeit:
09/2017 bis 08/2021

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+