Ökosystembasierte Anpassung an der Nord-Zentral Küste Vietnams: Wiederherstellung und Co-Management degradierter Dünen und Mangroven - 18_II_160 - 10134 - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Ökosystembasierte Anpassung an der Nord-Zentral Küste Vietnams: Wiederherstellung und Co-Management degradierter Dünen und Mangroven

Stand: Januar 2020

Ziel und Maßnahmen

Das Projekt hat das Ziel die Schutzfunktionen degradierter Dünen und Mündungen wiederherzustellen und zu verbessern sowie die Resilienz und die Anpassungsfähigkeit der lokalen Bevölkerung in NCC-VN an Extremwetterereignisse (schwere Taifune) zu erhöhen. Zudem soll die technische Machbarkeit von ökosystembasierten Anpassungsmaßnahmen (EbA) demonstriert werden, welche die Anfälligkeit lokaler Gemeinden reduzieren und die Lebensgrundlagen durch nachhaltige Geschäftsmodelle für restaurierte Mangroven in Flussmündungen stärken. Die durch das Projekt gewonnen Erkenntnisse und Ansätze sollen politische sowie nichtstaatliche Akteure unterstützen, die bei der Umsetzung und Skalierung von EbA-Maßnahmen mitwirken. Die Sanierungsmaßnahmen (Pflanzung von einheimischen Baumarten auf degradierten Sanddünen und Mangroven in Flussmündungen) sollen durch einen integrierten Co-Management-Ansatz mit ausgewählten lokalen Gemeinden durchgeführt werden.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Das Projekt hat Oktober 2018 Verträge mit vier Baumschulen zur Setzlingproduktion abgeschlossen. Mittlerweile befinden sich 580.000 Setzlinge von 14 einheimischen Baumarten in Produktion
  • Das Projekt hat ca. 500ha potentielle Pilotflächen in küstennahen Sanddünen-Ökosystemen identifiziert
  • Um den Jahreswechsel 2019/2020 wurden bis zum 300ha degradierter Flächen in den drei Projektprovinzen in Nordzentral Vietnam bepflanzt
  • Studie zu den Baumarten, Standorten, wald-baulichen Ansätzen und der Pflege der Pflanzungen wurde auf Englisch und Vietnamesisch veröffentlicht (siehe Link)
  • Entwurf für eine Studie zu potentiellen Businessmodellen (NTFP) in den restaurierten Küstenschutzgebieten wurde fertig gestellt und soll zur Identifizierung von Landnutzungsansätzen dienen damit lokale Gemeinden von wiederhergestellten Küstenwäldern stärker profitieren
  • Enge Zusammenarbeit mit der Universität Hue zur Förderung von Bachelor- & Masterstudent*innen, sowie Doktoranden. In Summe wird unter dem Projekt zu mehr als 25 Abschlussarbeiten geforscht
  • Kooperation mit der Technischen Hochschule (TH) Köln. Erstellung einer Masterarbeit zu Biodiversitäts-Baseline auf Projektflächen und darauf basierende Entwicklung eines Gemeinden-basierten Monitoring Konzepts
  • Publikation eines Videos zu Baumschulaktivitäten (siehe Link)-- Teilnahme an der Community-of-Practice zu Ecosystem based Adaptation (Juni, Bonn) zum Wissensaustausch und Einbringen relevanter Projekterfahrungen
  • Aktive Teilnahme am IKI finanzierten Netzwerk Friends of EbA (FEBA)
  • Bericht über den nationalen Projekt Kick-Off in Hanoi auf der Homepage des Ministeriums für Wissenschaft und Technologie (www.most.gov.vn/…)

Projektdaten

Land:
Vietnam

Durchführungs­organisation:
UNIQUE forestry and land use GmbH

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of Agriculture and Rural Development (MARD) - Viet Nam
  • Quang Tri Department of Agriculture and Rural Development (DARD) - Vietnam
  • Institute of Resources and Environment of Huế University (IREN) - Vietnam

BMU-Förderung:
1.879.538,95 €

Laufzeit:
04/2018 bis 03/2022

Internetauftritt(e):

Video