Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

ÖKOSYSTEMBASIERTE ANPASSUNG IN MEERES-, LANDES- UND KÜSTENREGIONEN


Ziel und Massnahmen

Das Projekt analysierte das Potenzial von ökosystembasierten Anpassungsmaßnahmen (EbA) an drei Standorten in Brasilien, Südafrika und auf den Philippinen. Pilotprojekte zeigten jeweils beispielhaft auf, wie Anpassungsmaßnahmen basierend auf ganz unterschiedlichen Ökosystemen (Meeres- und Küstenzonen, Halbwüsten und tropische Wälder) mit der Bevölkerung geplant, umgesetzt und bewertet werden können. In jedem Land identifizierten die Pilotprojekte zusammen mit der Bevölkerung den Lebensraum, der am verwundbarsten gegenüber den Folgen des Klimawandels ist. Anschließend wurden pro Land zwei ökosystembasierte Anpassungsmaßnahmen festgelegt, durchgeführt und überprüft. Die relevanten nationalen Akteure erhielten Schulungen sowie individuelle Beratung. Zusätzlich wurden die Projektergebnisse wissenschaftlich begleitet und in Form von Studien und Best Practice Erfahrungen an die internationale Gemeinschaft weitergeben.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Vulnerabilitätsanalysen wurden durchgeführt
  • "Theories of change" und Grundstruktur einer Kosten-Nutzenanalyse wurde entwickelt
  • EbA-Pilotmaßnahmen wurden an insgesamt sieben ökologisch verschiedenen Standorten in Brasilien, Südafrika und auf den Philippinen durchgeführt und ausgewertet
  • "Lessons learnt" wurden auf nationaler und internationaler Ebene verbreitet; Trainings- und Fortbildungsveranstaltungen zu EbA wurden durchgeführt
  • Zahlreiche mediale Produkte wurde ausgearbeitet und verbreitet

Projektdaten

Land:
Brasilien, Philippinen, Südafrika

Durchführungs­organisation:
Conservation International Foundation - USA

Partnerinstitution(en):
;Conservation International - Brazil ;Conservation International - South Africa;Conservation International Foundation - Philippines;Department of Environment and Natural Resources (DENR) - Philippines

BMUB-Förderung:
4.385.992 €

Projektlaufzeit:
05/2011 bis 07/2015

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+