Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Mainstreaming EbA – Stärkung ökosystembasierter Anpassung in Planungs- und Entscheidungsprozessen

Stand: April 2018

Ziel und Massnahmen

Ziel des Vorhabens ist es, den Anpassungsmehrwert von ökosystembasierter Anpassung (EbA) an den Klimawandel nachzuweisen und die Umsetzung von EbA-Maßnahmen zu fördern. Insbesondere gilt es, EbA-Maßnahmen in Planungs- und Entscheidungsprozessen des öffentlichen Sektors zu integrieren und ihren Mehrwert im Vergleich zu „grauen“ Maßnahmen hervorzuheben. Das Projekt arbeitet im Rahmen eines länderübergreifenden Lern- und Wissensnetzwerks, welches laufende IKI-Vorhaben und Think Tanks einbezieht. Es unterstützt die Arbeit zu Methoden des Mainstreamings von EbA, Evidenz der Vorteile von EbA, Kapazitätsentwicklung zum Mainstreaming sowie die Einspeisung der Erfahrungen in die Klimaverhandlungen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Gemeinsam mit dem Vorhaben „Strengthening Evidence and Informing Policy" von IIED wurden EbA- Qualifizierungs- und Qualitätskriterien entwickelt; ein entsprechendes Kriterienpapier fertiggestellt.
  • Es werden kontinuierlich EbA-Fallbeispiele und Methoden aus Projekten und Initiativen verschiedener Geber gesammelt und aufgearbeitet. Es wurden bereits 43 EbA-Lösungen auf der Online-Plattform "PANORAMA" veröffentlicht.
  • Trainings zu EbA wurden entwickelt und in fünf Ländern durchgeführt, E-Learning-Formate werden pilotiert
  • Acht Webinare wurden durchgeführt und sind über adaptationcommunity.net abrufbar
  • Organisation von Fachveranstaltungen wie den "EbA-Knowledge Day" während der Klimaverhandlungen

Projektdaten

Land:
Brasilien, Grenada, Indien, Indonesien, Kolumbien, Mali, Mexiko, Peru, Philippinen, Südafrika, Thailand, Vietnam

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution:
  • Diverse climate change relevant institutions in the respective partner countries/Diverse klimarelevante Institutionen in den entsprechenden Partnerländern

BMU-Förderung:
3.900.000 €

Projektlaufzeit:
07/2015 bis 06/2018

Internetauftritt:



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+