Measuring Paris Agreement alignment and financial risk in financial markets

Stand: Dezember 2018

Ziel und Massnahmen

Das Paris Agreement verfolgt in seinem Artikel 2.1. c das Ziel, die globalen Finanzflüsse mit den politischen Minderungszielen („well below 2°“) in Einklang zu bringen. Gleichzeitig gibt es bislang kaum Tools für Investoren, um damit verbundene Risiken in ihren Investitionsentscheidungen zu berücksichtigen. Auch für politische Entscheidungsträger fehlt es an Möglichkeiten, die Ausrichtung der Kapitalmärkte auf das 2° Ziel zu messen (Paris Agreement Alignment). Kernstück des Projektes ist ein Tool, das die Transitionsrisiken für den Umbau des Finanzsystems in Richtung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft modellieren und damit messbar machen soll. Dieses soll kostenfrei als „open source framework“ für Investitionen in kohlenstoffarme Marktportfolios in Schwellen-und Entwicklungsländern nutzbar gemacht werden. Neben der Bewertung von Investitionsrisiken sollen auch Instrumente für die politischen Entscheidungsträger entwickelt werden, die dem Monitoring (‚stock-take‘) auf nationaler Ebene dienen, inwieweit die Minderungsziele über eine Transition der Finanzflüsse erreichbar sind.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

2ii hat an folgenden wichtigen Workshops / Veranstaltungen teilgenommen:
- 26. Oktober 2018: Webinar zu 2° Szenario-Analyse für Finanzinstitute in Lateinamerika. Organisiert von UN PRI.
- 8. November 2018: V Encuentro de Inversion Responsible & Sostenible. Medellin, Kolumbien. Organisiert von UN PRI

Projektdaten

Land:
weltweit

Durchführungs­organisation:
2° Investing Initiative

BMU-Förderung:
2.806.403 €

Projektlaufzeit:
07/2018 bis 06/2021

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+