Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Methodeninventar zur Klimaanpassung


Ziel und Massnahmen

Das Projekt stellte Entscheidungsträgern in den Partnerländern ein erprobtes Methodeninventar zur Identifizierung, Analyse und Priorisierung von Anpassungsbedarfen und -maßnahmen zur Verfügung. Es unterstützte das Management klimarelevanter Daten und förderte den Aufbau eines Netzwerks zum Süd-Süd-Austausch für Anpassungsakteure. Damit befähigte das Projekt die relevanten Akteure vor Ort, strategisch angemessene sowie nachhaltig wirksame Entscheidungen zur Anpassung an den Klimawandel zu treffen. Dadurch erhöht sich die Anpassungsfähigkeit der Partnerländer und die Folgekosten des Klimawandels werden langfristig reduziert. Das Projekt unterstützte zudem die Entwicklung von Methoden, um die Wirkungen von Anpassungsmaßnahmen nachzuweisen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Durchführung Internationaler Workshop im Umfeld der Klimakonferenz in Durban, dabei intensiver Austausch der Akteure zu Erfahrungen mit Methoden und Instrumenten zur Anpassung an den Klimawandel
  • Erarbeitung einer konzeptionellen Grundlage für einen Klimawirkungsindex, der Klimaänderungen komprimiert und visualisiert für Entscheidungsträger aufbereitet
  • Toolkit zur Erstellung von Klimawirkungsketten ist in Entwicklung
  • Weiterentwicklung der Plattform des Netzwerkes 'AdaptationCommunity.net' (www.adaptationcommunity.net) zum gemeinsamen Lernen und Fachaustausch
  • Durchführung einer Serie von Online-Seminaren mit globaler Beteiligung
  • Kurzfilm 'Anpassung - wir wissen genug' wurde erstellt und mit dem Filmpreis der "Deauville Green Awards" ausgezeichnet

Projektdaten

Land:
Grenada, Indien, Indonesien, Mexiko, Philippinen, Südafrika, Tunesien

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
Potsdam Institute for Climate Impact Research (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V. - PIK) - Germany

BMUB-Förderung:
3.332.305,16 €

Projektlaufzeit:
04/2011 bis 01/2014

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+