MRV in states and regions of developing and newly industrialized countries - 18_I_359 - 10084 - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

MRV in states and regions of developing and newly industrialized countries

Stand: Januar 2020

Ziel und Maßnahmen

Das Projekt unterstützt Regierungen auf Bundesstaatenebene in Brasilien (Pernambuco), Indien (Chhattisgarh, Telangana, Mexiko (Baja California, Yucatán, and Jalisco) und Südafrika (KwaZulu-Natal), um MRV-Kapazitätslücken zu schließen und NDCs zu unterstützen. Die Regionen befinden sich in verschiedenen Phasen des MRV-Prozesses mit unterschiedlichem Stand bzgl. Wissen, Vollständigkeit der THG-Inventare sowie der Implementierung von MRV für Minderungsmaßnahmen. Das Projekt bietet den Regionen daher technische Unterstützung zum Aufbau von nachhaltigen und robusten MRV-Systemen. Zusätzlich werden weitere Minderungspotenziale identifiziert und deren Umsetzung unterstützt. Es werden länderübergreifende Dialoge zwischen nationalen, subnationalen und ausgewählten lokalen Regierungen zur Förderung der vertikalen Integration von Klimaschutzmaßnahmen organisiert. Das Netzwerk der Under2 Coalition wird genutzt, um die zwischen Staaten und Regionen gesammelten Erfahrungen zu verbreiten.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Erstellung von Baseline-Studien zum Emissionsprofil der fünf Projektstaaten in Mexiko, Brasilien und Südafrika - anhand von Daten, die von den Staaten im Rahmen des CDP-Fragebogens für Staaten und Regionen 2018 veröffentlicht wurden.
  • Bestandsaufnahme-Workshops in drei mex. Bundesstaaten (Februar/März 2019), in Pernambuco (Brasilien) (April 2019) und in KwaZulu-Natal (Südafrika) (Juli 2019), um den Status der THG-Inventare und MRV-Systeme bzgl. Minderungsmaßnahmen der einzelnen Bundesstaaten zu bewerten. Die zweitägigen Workshops waren darauf ausgerichtet, das technische Wissen zu vertiefen und die Kapazitäten verschiedener Stakeholder zu verbessern, die in ihren Bundesstaaten an relevanten Prozessen zum Klimawandel und zur Transparenz beteiligt sind, sowie den Bedarf an Kapazitätsaufbau zu ermitteln. Bisher wurden über 150 Personen durch diese einleitenden Kapazitätsaufbau-Workshops erreicht.
  • Für jeden dieser Bundesstaaten wurden über einen Zeitraum von zehn bis zwölf Monaten Roadmaps für eine zukünftige fachliche Unterstützung ausgearbeitet, die auf die spezifischen Bedürfnisse beim Kapazitätsaufbau zugeschnitten sind. Technische Fernunterstützung ist in Vorbereitung, einschließlich einer Kombination aus theoretischen Schulungen durch Webinare (mit Themen wie einer Einführung in die IPCC 2006-Richtlinien zur THG-Inventar-Erstellung, Methoden für THG-Inventare der Sektoren AFOLU, Energie und Industrie und der Erarbeitung eines Handbuchs zur Erstellung von THG-Inventaren durch das Projekt), praktischer Unterstützung und enge Begleitung der Projektfortschritte.
  • Im August und September 2019 fand in den vier brasilianischen und mexikanischen Partnerbundesstaaten die erste Runde technischer Workshops statt, um die Arbeit der Bundesstaaten bei der Erstellung ihrer jeweiligen Treibhausgasinventare voranzubringen und – im Fall von Jalisco, Mexiko – Indikatoren für ein MRV-System von Minderungsmaßnahmen zu erstellen.
  • Die Bestandsaufnahme für die beiden indischen Bundesstaaten Chhattisgarh und Telangana beginnt im Oktober 2019.
  • Sechs der sieben Projektstaaten haben am CDP-Fragebogen für die Bundesstaaten und Regionen 2019 teilgenommen, anhand dessen ihre Fortschritte bewertet werden können.
  • Während der Latin America and Caribbean Climate Week im August 2019 in Salvador de Bahia (Brasilien) fand ein Multilevel-Governance-Dialog über das MRV-System in Brasilien statt.
  • Das Sekretariat für Umwelt und Nachhaltigkeit (SEMAS) in Pernambuco organisiert die brasilianische Klimakonferenz im November 2019 in Recife mit und plant die Präsentation des ersten Inventars auf Bundesstaatsebene, das im Rahmen dieses Projekts in den letzten sechs Monaten erstellt wurde.
  • Die Generalversammlung der Under2-Coalition findet im Dezember 2019 während der COP25 in Santiago, Chile, statt. The Climate Group wird als Sekretariat der Koalition im Anschluss an die Generalversammlung eine interaktive Sitzung organisieren, um die Peer-Learning-Phase des Projekts im Jahr 2020 für weitere Staaten und Regionen zu starten.
  • Weitere Informationen zum Projekt: www.under2coalition.org/…

Projektdaten

Land:
Brasilien, Indien, Mexiko, Südafrika

Durchführungs­organisation:
The Climate Group

Partnerinstitution(en):
  • Agência Estadual de Meio Ambiente CPRH, Centro de Investigación Científica de Yucatán (CICY), Environment Protection Training and Research Institute (EPTRI) - Telangana, eThekwini Municipality , Gobierno de Baja California , Government of Chhatisgarh, Governo do Estado de Pernambuco, iLembe District, KwaZulu-Natal Provincial Government, Secretaría de Desarrollo Urbano y Medio Ambiente de Yucatán (SEDUMA), Secretaría de Medio Ambiente y Desarrollo Territo-rial del Estado de Jalisco (SEMADET)
  • CDP Worldwide,Greenhouse Gas Management Institute (GHGMI) - USA,Greenhouse Gas Management Institute (GHGMI) - USA,ICLEI - Local Governments for Sustainability e.V.

BMU-Förderung:
3.499.979 €

Laufzeit:
09/2018 bis 02/2021

Internetauftritt(e):