Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Multiplikation von Best practice Erfahrungen zur Anpassung an den Klimawandel


Ziel und Massnahmen

Ziel des Projektes war es, die ländliche Bevölkerung besser auf den Umgang mit zunehmender Trockenheit vorzubereiten. Bewährte Methoden lokaler Initiativen zur Anpassung an den Klimawandel sollten durch Netzwerkbildung verbreitet und multipliziert werden. Hierzu sollten bereits bestehende Pilotprojekte zur Bewässerung im brasilianischen Nordosten ausgeweitet werden. Außerdem wurde der Aufbau eines Netzwerks von Gemeinden und Organisationen zur Verbreitung erfolgreicher Anpassungsmaßnahmen unterstützt. Außer Schulungsmaßnahmen wurde in begrenztem Umfang auch technische Ausrüstung (wie Pumpen und Bewässerungsausrüstung) bereitgestellt.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Implementierung von 38 Bewässerungspilotprojekten und 6 Projekten zum Energiepflanzenanbau
  • Rizinusölgewinnung)
  • Entwicklung von lokalen Kooperativen mit den Ziel, diese als Berater von neuen Technologien für die Nachhaltigkeit des Projektes zu verankern
  • Kapazitätsentwicklung und Bildung eines Wissensnetzwerks zur Anpassung an den Klimawandel
  • Etablierung eines „revolving funds“, um Investitionen in Anpassungsmaßnahmen finanzieren zu können
  • Förderung von Einkommensgenerierung und Nahrungsmittelsicherung mittels der Bewässerungsprojekte und des Energiepflanzenanbaus
  • Identifizierung und Mainstreaming lokalen Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel mittels mehrerer Seminare und Workshops

Projektdaten

Land:
Brasilien

Durchführungs­organisation:
Umweltbundesamt

Partnerinstitution(en):
Redeh – Rede de Desenvolvimento Humano

BMUB-Förderung:
782.870 €

Projektlaufzeit:
09/2008 bis 02/2010

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+