Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Nachhaltige Entwicklung von Küstenschutzwäldern (Feuchtgebieten) in der Provinz Bac Lieu


Ziel und Massnahmen

Das Projekt forstete Küstenwälder in der vietnamesischen Provinz Bac Lieu auf oder renaturierte sie, um den Küstenschutz zu verbessern. Dafür errichtete es Schutzzonen für Mangrovenwälder, die die ansässige Bevölkerung und die Provinzregierung anschließend gemeinsam verwalteten. Gleichzeitig wurden alternative Einkommensquellen für die Küstenbewohner entwickelt, um die Schädigung von Küstenwäldern zu minimieren. Die Menschen sind dadurch weniger abhängig von den Küstenwäldern und können diese nachhaltiger nutzen. Außerdem schulte das Projekt lokale Regierungsmitarbeiter und relevante Institutionen im Management von Küstengebieten.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Maßnahmen zur Wiederherstellung von Küstenwäldern unterstützt, beispielsweise 100 Hektar Küstenstreifen unter Berücksichtigung der biologischen Vielfalt aufgeforstet, zirka fünf Hektar mit seltenen endemischen Mangrovenarten bepflanzt
  • Biodiversitätserhebungen und Studien im Vogelschutzgebiet zusammen mit der Can Tho University und dem Forstministerium durchgeführt; Managementplan für das Vogelschutzgebiet erarbeitet
  • Alternative Einkommensquellen erprobt, beispielsweise durch Muschel- oder Schneckenzucht 
  • Managementfähigkeiten relevanter Institutionen in der Provinz Bac Lieu in den Bereichen Mangroven, biologische Vielfalt, Aquakultur und Landnutzungsplanung durch Schulungen und Beratungsleistungen gestärkt

Projektdaten

Land:
Vietnam

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
Forest Protection Department of Bac Lieu

BMUB-Förderung:
1.619.433,02 €

Projektlaufzeit:
10/2008 bis 10/2011

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+