Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Nachverfolgung, Umsetzung und Stärkung von Minderungsbeiträgen


Ziel und Massnahmen

Aufbauend auf dem "Measurement and Performance Tracking" (MAPT)-Projekt legt dieses Projekt den Fokus auf die Bereitstellung von Instrumenten und Ressourcen für die Regierungen in Kolumbien, Äthiopien, Indien, Indonesien und Südafrika, mit denen die Umsetzung und Wirkungen der Nationally Determined Contributions (NDCs) und der zugrundeliegenden unterstützenden Politiken nachverfolgt werden können. Außerdem sollen weitere Minderungsmöglichkeiten als Grundlage für künftige NDCs identifiziert werden. Dadurch können Länder die MRV-Regelungen des Paris-Abkommens umsetzen. Die Erfahrungen finden Eingang in den UNFCCC-Prozess, um ein robustes System für die Nachverfolgung und Berichterstattung des Fortschritts zu entwickeln. Zielgruppe sind die Regierungen, die gestärkte Systeme haben werden, um die Umsetzung und Wirkungen der NDCs nachzuverfolgen, über ihre Ergebnisse entsprechend national wie international Bericht zu erstatten, und künftige NDCs vorzubereiten.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Kolumbien: 07-08/2017: Zwei Workshops für Unternehmen zu Corporate Reporting.
  • Südafrika: 02/2017: Kick-off Workshop beim Umweltministerium DEA zu Transparenz & dem Pariser Klimaabkommen.
  • Detaillierte UNFCCC-Transparenz- und Accounting-Richtlinien: Publikation zu den Querverbindungen zwischen Transparenz und anderen Elementen des Pariser Klimaabkommens.
  • 05/2017: Beta-Version des NDC Partnership Toolbox Navigator in Bonn lanciert.

Projektdaten

Land:
Äthiopien, Indien, Indonesien, Kolumbien, Südafrika

Durchführungs­organisation:
World Resources Institute (WRI)

BMUB-Förderung:
9.898.290 €

Projektlaufzeit:
11/2016 bis 12/2020

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+