Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Operationalisierung des Landschaftsansatzes für Biodiversitätsvorteile: Politik, Praxis und Menschen

Stand: September 2018

Ziel und Massnahmen

Die Umsetzung und vor allem Bewertung des Landschaftsansatzes ist noch nicht weitreichend etabliert. Dieses Projekt wird den Landschaftsansatz durch eine breite Auswahl von Partnern und Stakeholdern operationalisieren, um ihn in die Praxis umzusetzen. Über mehrere Ebenen hinweg werden Akteure vernetzt damit sie von der Umsetzung des Landschaftsansatzes profitieren. Der Schwerpunkt wird auf nationale Politik und Prozesse gesetzt um das Bewusstsein für den Wert der biologischen Vielfalt zu erhöhen. Das Projekt wird Optionen fördern und Kapazitäten für eine bessere Integration der Biodiversität in nationale Politiken und der Flächennutzungsplanung aufbauen. Dies wird durch ein umfangreiches Programm der Öffentlichkeitsarbeit wie auch des Engagements mit politischen Entscheidungsträgern und anderen Zielgruppen auf nationaler und globaler Ebene erreicht.

Projektdaten

Land:
Burkina Faso, Indonesien, Sambia

Durchführungs­organisation:
Center for International Forestry Research (CIFOR)

Partnerinstitution(en):
  • Executive Office of the President of the Republic of Indonesia, Ministry of Agriculture and Hydraulic Infrastructures (MAAH)," Ministry of Environment, Green Economy and Climate Change (MEEVCC)"," Ministry of Lands, Natural Resources and Environmental Protection - Zambia"
  • Community Based Natural Resources Forum (CBNRM-Forum),Community-Based Rural Development Program – Phase 3 (PNGT2-3),Directorate-General for the Green Economy and Climate Change (DGEVCC),Riak Bumi

BMU-Förderung:
1.758.237 €

Projektlaufzeit:
06/2018 bis 05/2023

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+