Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Regionaler landschaftsbezogener Wiederaufbau von Waldökosystemen in Zentralamerika und der Dominikanischen Republik (REDD-Landscape/CCAD)

Stand: Juni 2018

Ziel und Massnahmen

Zentralamerika ist äußerst anfällig für die Folgen des Klimawandels. Intakte und degradierte Wälder sind in der Landschaft mit anderen Flächen eng verzahnt. Zwar existieren Mechanismen zur Bereitstellung relevanter Umweltdienstleistungen (Kohlenstoffspeicherung, Biodiversität), doch es fehlen Kapazitäten und politische Vorgaben zur Umsetzung geeigneter Maßnahmen der Forest Landscape Restoration (FLR). Das Projekt wird in 4 CCAD-Ländern (El Salvador, Guatemala, Costa Rica, Dom. Republik) die Verfügbarkeit der genannten Umweltdienstleistungen erhöhen. Dazu werden FLR-Maßnahmen eingeführt, gesetzlich verankert und umgesetzt. Hierbei erhalten Landnutzende Zahlungen aus Kompensationsmechanismen. Fachpersonal wird hierzu geschult. Wissen und Erfahrungen werden über eine Plattform bei der CCAD regional verbreitet. Das Projekt trägt dazu bei, den Verlust von Wäldern und Biodiversität zu reduzieren, CO2-Emissionen zu mindern und die Anpassungsfähigkeit an die Folgen des Klimawandels zu erhöhen. Es kann weitere Länder dazu motivieren, eigene Beiträge zur Bonn Challenge zu leisten.   

Vorgängerprojekt(e)
Kohlenstoffanreicherndes Ressourcen- und Landschaftsmanagement durch Kompensationszahlungen

Projektdaten

Land:
Belize, Costa Rica, Dominikanische Republik (Dom Rep), El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH - El Salvador

Partnerinstitution(en):
  • Central American Integration System (SICA)
  • Indigener Rat Zentralamerikas (Consejo Indígena de Centroamérica – CICA),Koordinierende Vereinigung Indigener- und der Landbevölkerung Agroforstwirtschaftlicher Gemeinden Zentralamerikas (Asociación Coordinadora Indígena y Campesina de Agroforestería Comunitaria Centroamericana – ACICAFOC),Ministry of Environment and Energy (MINAE) - Costa Rica,Ministry of Environment and Natural Resources (MARN) - El Salvador,Ministry of Environment and Natural Resources (MARN) - Guatemala,Ministry of Environment and Natural Resources - Dominican Republic

BMU-Förderung:
6.620.000 €

Projektlaufzeit:
08/2017 bis 05/2022

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+