Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Risikomanagementstrategien zur Anpassung an den Klimawandel in der Landwirtschaft in Kenia


Ziel und Massnahmen

Das Projekt unterstützte kleinbäuerliche Betriebe, Verarbeiter und Vermarkter entlang landwirtschaftlicher Wertschöpfungsketten Klimarisiken einzuschätzen, entsprechende Anpassungsstrategien zu entwickeln sowie umzusetzen. Landwirtschaftl. Beratungsdienste, Versicherungen und Distriktverwaltungen waren Partner in der Umsetzung. Die landwirtschaftl. Beratungsdienste wurden geschult, so dass sie Bauern hinsichtlich der Auswirkungen des Klimawandels beraten werden konnten. Im Dialog mit Versicherungsunternehmen bewertete das Projekt das ökon. Potential von Versicherungsprodukten, um bei positiven Einschätzungen deren Entwicklung anzuregen. Parallel wurden Bauern über Kosten und Nutzen von Wetterversich. aufgeklärt. Relevante Distriktgremien wurden eingebunden und bei der Integration von Anpassungsmaßnahmen in Entwicklungsplanung beraten. Weiterhin arbeitete das Projekt an einer Meth. für ein innovatives Wirkungsmonitoring, das die verbesserte Anpassungsfähigkeit der Bauern erfasst.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • In Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Beratungsinstituten und Distrikt-Steuerungsgruppen Klima-Risikomanagement-Strategien entwickelt
  • Landwirtschaftliche Beratungsinstitute in Hinblick auf Klimarisiken und Anpassung fortgebildet; Beratungsangebot der Institute wurde entsprechend erweitert
  • Schulungen zu Wetterversicherungen für Bauerngruppen durchgeführt
  • Methode zur Bewertung der Anpassungsfähigkeit von Bauern entwickelt und Baseline-Werte erhoben

Projektdaten

Land:
Kenia

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

BMUB-Förderung:
2.834.090,50 €

Projektlaufzeit:
12/2010 bis 05/2014

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+