Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Schaffung der Grundvoraussetzungen zur Verminderung von Abholzung im kolumbianischen Amazonasgebiet (Caquetá) durch nachhaltige Viehwirtschaft im Rahmen von integraler Landnutzung


Ziel und Massnahmen

Das Projekt unterstützt die Reduzierung der Abholzung und den Erhalt der Biodiversität im Amazonasbecken entlang drei Hauptaktivitätsachsen: 1.) Auf 92% aller staatlichen Betriebe der Region sollen Modelle zur nachhaltigen Viehwirtschaft und Ernährungssicherung implementiert werden, um den Nutzungsdruck auf die Ökosysteme zu verringern; 2.) In Schutzregionen sollen ökologische Verbindungskorridore entlang von Wasserläufen entworfen und umgesetzt werden, um biologische Migration zu ermöglichen; 3.) Die institutionellen Kapazitäten von Behörden, Viehwirtschaftsvereinigungen und indigenen Gruppen werden gestärkt. Die Wirkungen des Projekts werden u.a. die Fähigkeiten der Region stärken, in Zukunft Mittel für REDD+ Maßnahmen zu erhalten und erfolgreich einzusetzen. Zusätzlich werden Emissionen eingespart, die Anpassungsfähigkeit der Ökosysteme und der Bevölkerung erhöht, die Wasserverfügbarkeit der Region verbessert und die Bodendegration und –erosion vermindert.

Projektdaten

Land:
Kolumbien

Durchführungs­organisation:
The Nature Conservancy (TNC) - Colombia

Partnerinstitution(en):
Amazon Conservation Team (ACT) - Colombia;Comité Departamental de Ganaderos del Caquetá - Colombia

BMUB-Förderung:
3.099.959 €

Projektlaufzeit:
03/2017 bis 02/2021

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+