Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Schutz und Integriertes Management von Meeres- und Küstenbiodiversität

Stand: August 2018

Ziel und Massnahmen

Das Vorhaben unterstützt in zwei prioritären Regionen („Costa dos Corais“ und „Abrolhos“) einen integrierten Ansatz zur Umweltraumplanung in der Meeres- und Küstenzone, um nachhaltige Schutz- und Nutzungsformen zu fördern. Neben der Umweltraumplanung setzt das Projekt Maßnahmen zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der Meeres- und Küstenbiodiversität sowie Strategien zum Monitoring der Umweltqualität als Basis für Planung und Management um. Die Erfahrungen werden national und international verbreitet und tragen zur Stärkung relevanter Politiken auf lokaler und nationaler Ebene bei. Das auf Kapazitätsaufbau und Methodenentwicklung ausgerichtete Projekt wirkt komplementär zu einem neuen Global Environment Facility-Projekt zur Ausweisung von marinen Schutzgebieten in Brasilien und unterstützt das Land bei der Erfüllung der AICHI Ziele 6 (nachhaltige Fischerei), 10 (Verringerung der Belastungen von Korallenriffen) und 11 (Ausweitung und Konsolidierung des Meeresschutzsystems).

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Ausbildung von 20 Multiplikatoren für die Umsetzung des nationalen Artenschutzplans (PAN) in der Projektregion zusammen mit ICMBio.
  • Unterstützung der Vereinigung von traditionellen Fischern (CONFREM) bei der Entwicklung eines Weiterbildungskonzeptes zu nachhaltiger Nutzung mariner Ressourcen.
  • Teilnahme mit Projektpartnern an der UN Ocean-Conference in New York 06/2017
  • Mitarbeit an der virtuellen Vernetzungsplattform „Rede TerraMar“.
  • Das Projekt unterstützt bundesstaatliche und föderale Partner bei der Umsetzung und Anpassung der Verordnungen zum Schutz bedrohter Arten im Bereich der Marinen Biodiversität sowie zum Thema Monitoring und Managementpläne für traditionelle Fische-rei durch Arbeitsgruppen und Workshops sowie die Kommunikation dazu.

Projektdaten

Land:
Brasilien

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of Environment - Brazil
  • Chico Mendes Institute for Biodiversity Conservation - Brazil,Leibniz-Zentrum für marine Tropenökologie (ZMT) - Deutschland,Ministry of Environment - Brazil

BMU-Förderung:
6.000.000 €

Projektlaufzeit:
08/2015 bis 08/2020

Internetauftritt(e):



Meldungen und Filme zum Projekt

04.09.2015Schutz von Korallenriff in Brasilien

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+