Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Schutz und nachhaltige Nutzung der Meeres- und Küstenbiodiversität im Golf von Kalifornien, Mexiko (Biomar)

Stand: November 2018

Ziel und Massnahmen

Das Vorhaben zielte darauf ab, den Schutz und die nachhaltige Nutzung der Küsten- und Meeresbiodiversität im Golf zu verbessern. Hierfür mussten die Schutzgebiete und die Regionalbüros der Naturschutzbehörde untereinander, aber auch mit anderen Schlüsselakteuren zusammenarbeiten. Eine gemeinsame Vision als Grundlage für abgestimmtes Handeln wurde von dem Vorhaben gefördert. Schutzgebiete in der Region sollten über gemeinsame Strategien und die Ausweitung angrenzender Sondernutzungszonen ihren Einfluss erweitern. Gleichzeitig sollten erfolgreiche lokale Beispiele breitenwirksam in der Region repliziert werden. Hierdurch sollten vor allem die Ökosysteme und ihre Leistungen in der Region gesichert und die Fähigkeiten der lokalen Bevölkerung, nachhaltige Nutzungsformen dauerhaft umzusetzen, verbessert werden. Durch Fortbildungsangebote, verbessertes Monitoring und Wissensmanagement wurden die institutionellen Fähigkeiten der mexikanischen Naturschutzbehörde CONANP nachhaltig gestärkt.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Durchführung von jährlich stattfindenden Foren zum Erfahrungsaustausch zwischen den Schutzgebieten.
  • Durchführung einer Bedarfsanalyse zum Kompetenzförderungsbedarf bei der Schutzgebietsbehörde CONANP und Beginn einer entsprechenden Curriculum-Entwicklung.
  • 14 erfolgreiche Pilot-Modelle des Biodiversitätsschutzes und der nachhaltigen Nutzung wurden in 41 Initiativen auf weitre Gebiete übertragen.
  • Bei der Generaldirektion für Küstenzonen konnten bisher Anträge über Nutzungs-vereinbarung für Gebiete mit insgesamt 1.234 km Küstenlinie bzw. 107.268 ha Mangrovenwälder und Überschwemmungsgebiete eingereicht werden.
  • Zur Ausweisung von Sondernutzungszonen sowie zur Akzeptanzförderung bei lokalen Akteuren wurden verschiedene Abstimmungsworkshops durchgeführt.
  • Neben verschiedenen Fortbildungsmaßnahmen in Mexiko und Deutschland haben ein Parkdirektor und zwei Regionaldirektoren aktiv an dem „World Parks Congress“ in Australien teilgenommen.
  • Entwicklung und Umsetzung einer neuen Kommunikationsstrategie.
  • Durchführung von Workshops in Zusammenarbeit mit Fischereikooperativen und der CONANP um die Zertifizierung nachhaltiger Fischereiprodukte in sieben Meeresschutzgebieten voranzutreiben.
  • Die Erstellung von Strategieplänen in den 6 Clustern von Meeres- und Schutzgebieten im Golf von Kalifornien wurde abgeschlossen.
  • Erarbeitung einer gemeinsamen Vision aller relevanten Schlüsselakteure des Umweltsektors für den Golf von Kalifornien.

Projektdaten

Land:
Mexiko

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH - Mexico

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of Environment and Natural Resources (SEMARNAT) - Mexico, Ministry of Foreign Affairs (SRE) - Mexico
  • National Commission of Protected Areas (CONANP) - Mexico

BMU-Förderung:
9.429.999,98 €

Projektlaufzeit:
08/2012 bis 05/2018

Internetauftritt(e):



Meldungen und Filme zum Projekt

24.08.2018Biodiversitätsschutz im Golf von Kalifornien

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+