Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Schutzgebiete der Kategorien V und VI als Landschaftsmechanismen um Biodiversität auf Agrarland, ökologische Vernetzung und die Umsetzung von REDD+ Maßnahmen zu verbessern

Stand: November 2018

Ziel und Massnahmen

Ziel des Projekts ist es, in vier Zielregionen in Tansania, Uganda, Ghana und der Republik Kongo Schutz durch die verbesserte Nutzung der Schutzgebietskategorien „geschützte Landschaften/Meeresregionen“ und „Schutzgebiete mit nachhaltiger Nutzung der natürlichen Ressourcen“ lokale Entwicklungen und Naturschutz miteinander in Einklang zu bringen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Projekt in der Umsetzungsphase – Auftaktveranstaltung im Juni 2017 abgehalten, gefolgt von landesspezifischen Operationsplanungen – Projektmitarbeitenden und Implementierungspartnern haben an einer Dialogveranstaltung zu Landnutzung in Tansania teilgenommen

  • in Uganda trägt das Projekt zur Überarbeitung des Central Reserve Management Plans im Agoro-Agu sector bei; hierbei wird zum ersten Mal der Landschaftsansatz angewandt
  • in DRC wird an einem partizipativen Management Plan mit Schwerpunkt Waldrestoration gearbeitet, der zur Zielerreichung der Bonn Challenge beitragen soll
  • in Ghana wurde eine Studie zu Community Resource Management Areas durchgeführt, es wird an einer landesweiten Bauminventur gearbeitet; diese kann Bäuer*innen motivieren, ihre Ländereien zu begrünen
  • in Tanzania ist das Projekt in ein gößeres Vorhaben integriert, das im Southern Agricultural Growth Corridor von Tanzania angesiedelt ist und grünes Wachstum inklusiver und nachhaltiger machen soll

Projektdaten

Land:
Ghana, Kongo, Tansania, Uganda

Durchführungs­organisation:
International Union for Conservation of Nature (IUCN) - Switzerland

Partnerinstitution(en):
  • Forestry Commission - Ghana," Ministry of Environment, Nature Conservation and Tourism (MECNT) - DR Congo", Ministry of Lands and Natural Resources - Ghana, Ministry of Water and Environment - Uganda, The Vice-President's Office - Tanzania
  • African Wildlife Foundation (AWF),The Forests Dialogue (TFD)

BMU-Förderung:
4.288.983 €

Projektlaufzeit:
05/2017 bis 04/2020

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+