Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Solarkraftwerk Ouarzazate Marokko

Stand: Oktober 2018

Ziel und Massnahmen

Das Projekt finanzierte das erste solarthermische Kraftwerk im Solarkomplex Ouarzazate mit einer Leistung von 160 Megawatt. Der Solarkomplex mit insgesamt 580 MW Kapazität ist eines der größten Solaranlagen der Welt. Das Projekt trug unmittelbar zur Umsetzung des marokkanischen Solarplans sowie des Solarplans der Union für das Mittelmeer bei. Das solarthermische Kraftwerk wird auf Jahre hin effiziente, ökologische und sozial verträgliche Art und Weise elektrische Energie erzeugen und so Treibhausgasemissionen reduzieren und Marokko bei seinen Bemühungen zum Klimaschutz unterstützen. Durch das Kraftwerk werden jährlich 370 Gigawattstunden elektrischer Energie erzeugt und 230.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Gleichzeitig förderte das Projekt über den Einsatz der Parabolrinnentechnologie mit Salzspeicher die Markteinführung einer Zukunftstechnologie für den globalen Klimaschutz.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Projekt abgeschlossen

  • Das Solarkraftwerk NOORo I wurde am 4. Februar 2016 im Beisein von König Mohammed VI feierlich eingeweiht.
  • Im Januar 2016 fand bereits die vorläufige formelle technische Inbetriebnahme statt.
  • Seit der Inbetriebnahme hat das Kraftwerk in 2016 insgesamt 400 GWh Strom produziert.
  • Die im ersten Betriebsjahr eingesparte CO2 Nettomenge lag nach dem ersten Betriebsjahr schon bei 209.174 Tonnen CO2eq.

Projektdaten

Land:
Marokko

Durchführungs­organisation:
KfW Entwicklungsbank

Partnerinstitution(en):
  • " Ministry of Energy, Mines, Water and Environment (MEMEE) - Morocco"
  • Moroccan Agency for Solar Energy (MASEN) - Morocco

BMU-Förderung:
15.000.000 €

Projektlaufzeit:
01/2012 bis 12/2017

Internetauftritt(e):

Factsheet:
Supporting innovative technologies within the International Climate Initiative (IKI): Concentrated Solar Power (CSP) (PDF, 482 KB, englisch)



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+