Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Solarthermisches Kraftwerk als Teil des Solarkomplexes Ouarzazate im Rahmen des marokkanischen Solarplans

Stand: Oktober 2018

Ziel und Massnahmen

Das Vorhaben unterstützt die marokkanische Regierung bei der Umsetzung seiner nationalen Energiestrategie, die bis 2020 realisiert werden soll. Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung der Solarenergie. Durch die enge Verknüpfung der finanziellen und der technischen Zusammenarbeit zwischen KfW und GIZ (=DKTI-Projektstruktur) können sowohl zinsverbilligte Darlehen für Solarkraftwerke zur Verfügung gestellt werden als auch der Aufbau der erforderlichen Wissens- und Kompetenzbasis bei marokkanischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und im Ausbildungs- und Beschäftigungssektor auf dem Gebiet klimafreundlicher Solartechnologien (mit einem Schwerpunkt auf CSP-Technologien) unterstützt werden. Seit Ende 2016 arbeiten zwei weitere Arbeitspakete in den Bereichen Marktentwicklung und Anwendung von RE und EE-Technologien und Unterstützung politischer Entscheidungsfindung durch makroökonomische Modellierung und Wissensaustausch.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Die Trainerausbildung für die Subsektoren Photovoltaik, Solarthermie, Biogas, Windkraft und Energieeffizienz hat neben der Ausstattung des Zentrums mit didaktischem Material eine hohe Priorität.
  • Im März 2017 wurde im Rahmen des Projektes eine Studienreise für marokkanische Experten nach Deutschland zur Thematik der Biomethanisation organisiert.
  • Seit Herbst 2017 bietet das auf Erneuerbare Energien und Energieeffizienz spezialisierte Aus- und Fortbildungszentrum IFMEREE den ersten Techniker-Studiengang „Biogas“ für 20 Studierende an.
  • In 2018 wurde vom DKTI-Projekt mit Nachdruck die neue Forschungsabteilung der RE-Agentur Masen gefördert. Durch die gezielte Förderung des Masen Forschungsgeländes am Solarstandort Ouarzazarte sowie durch die initiierte Kooperation mit der DLR hat das neu aufgebaute Forschungsteam von Masen seine Kompetenzen deutlich ausgebaut und ist nun in der Lage, die weitere Entwicklung der RE-Großanlagen – und damit eine der prioritären entwicklungspolitischen Ziele im Energiebereich des Landes – durch angewandte Forschung zu begleiten.

Projektdaten

Land:
Marokko

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH; KfW Entwicklungsbank

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of Energy, Mines, Water and Environment (MEMEE) - Morocco

BMU-Förderung:
12.000.000 €

Projektlaufzeit:
10/2013 bis 12/2018

Factsheet:
Supporting innovative technologies within the International Climate Initiative (IKI): Concentrated Solar Power (CSP) (PDF, 482 KB)



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+