Unterstützung Brasiliens bei der Umsetzung seiner Nationalen Agenda zur Anpassung an den Klimawandel - 17_II_137 - 9842 - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Unterstützung Brasiliens bei der Umsetzung seiner Nationalen Agenda zur Anpassung an den Klimawandel

Stand: Dezember 2019

Ziel und Maßnahmen

Das gemeinsam mit dem brasilianischen Umweltministerium durchgeführte Projekt hat das Ziel, die Klimaresilienz Brasiliens durch die effektive Umsetzung der Nationalen Agenda zur Anpassung an den Klimawandel zu erhöhen. Dabei wird zum einen das Umweltministerium in seiner Koordinierungsfunktion, z.B. mit Hilfe von Managementinstrumenten wie dem Monitoring von Anpassung, gestärkt. Zum anderen werden in ausgewählten Sektoren, Bundesstaaten und Munizipien Kapazitäten aufgebaut, um öffentliche Politiken, Methoden und Instrumente zum Mainstreaming von Anpassung an den Klimawandel sowie reproduzierbare Anpassungsmaßnahmen umzusetzen. Daneben fördert das Vorhaben durch Sensibilisierungsmaßnahmen die Anpassung des Privatsektors und der Zivilgesellschaft an den Klimawandel. Schließlich werden die Lernerfahrungen des Projekts sowohl national als auch international verbreitet.

Vorgängerprojekt(e)
Programm Klimapolitik Brasilien (PoMuC)

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Im Juni 2017 wurde der erste Monitoringbericht des nationalen Anpassungsplans veröffentlicht. Für eine internationale Verbreitung unterstützte das Projekt die Übersetzung des Berichts ins Englische. Die englische Übersetzung wurde im November 2017 auf der COP23 in Bonn vorgestellt-- Das brasilianische Umweltministerium (MMA) hat seine Anpassungsarbeit im Juni 2018 auf der Adaptation Futures in Südafrika dargestellt-- Es wurden bereits mehrere Talanoa Dialoge in Brasilien veranstaltet.
  • Das MMA hat seine Anpassungsarbeit im Dezember 2018 auf der COP 24 in Katowice in Polen dargestellt: espacobrasil.gov.br/… ; cooperacaobrasil-alemanha.com/… –Im Rahmen des von der Nationalen Vereinigung städtischer Umweltabteilungen (ANAMMA) organisierten II. Brasilianischen Forums für Umweltmanagement organisierte das Projekt am 26-27.06.2019 ein 1,5 tägiges Seminar zum Thema urbaner Klimaanpassung: cristalgloss.com/…
  • Im Rahmen der LACCW des UNFCCC unterstützte das Projekt die Stadt Salvador am 19.-20.08.2019 als Organisator der zweitägigen Auftaktveranstaltung „Salvador Climate Change Panel“: docs.wixstatic.com/…
  • Die Publikation „Planejando o Futuro Hoje: ODS 13, adaptação e mudanças climáticas em São Paulo” der Stiftung Getúlio Vargas führt das Projekt als innovativen Ansatz zum Umgang mit den Folgen des Klimawandels in der Stadt Santos auf: climainfo.org.br/…

Projektdaten

Land:
Brasilien

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH - Brazil

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of Environment - Brazil
  • Ministry of Environment - Brazil

BMU-Förderung:
5.000.000 €

Laufzeit:
08/2017 bis 01/2022

Internetauftritt(e):