Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

SURVIVE: UNTERSTÜTZUNG BEI DER AUSHANDLUNG EINES INTERNATIONALEN KLIMAREGIMES


Ziel und Massnahmen

Das Projekt unterstützte die kleinen Inselstaaten (SIDS) und die am wenigsten entwickelten Länder (LDCs) strategisch, politisch, technisch und juristisch bei den Verhandlungen zu einer internationalen Klimaarchitektur, die den Zielen und Bedürfnissen dieser besonders vom Klimawandel betroffenen Länder entspricht. Dazu berieten die Projektpartner die betreffenden Länder auf der Basis neuester wissenschaftlicher und analytischer Standards für eine optimierte politische und strategische Vorgehensweise in der Zukunft. Die Projektpartner erstellten Berichte, Analysen und Informationsmaterialien über wissenschaftliche, politische und juristische Schlüsselfragen, unter anderem zum 1,5°C-Ziel. Darüber hinaus stärkte es wissenschaftliche und analytische Kompetenzen in den zuständigen Institutionen der SIDS und LDCs durch Trainings und Workshops sowie den Aufbau von Netzwerken.

Nachfolgeprojekt(e)
IMPACT
Vorgängerprojekt(e)
PREVENT – Unterstützung für Delegationen aus den am wenigsten entwickelten Ländern und kleinen Inselstaaten in „post-2012“ Verhandlungen

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Mehr als 290 Dokumente mit Analysen, Präsentationen, Zusammenfassungen etc. zur Vorbereitung und Beratung der LDC und SIDS-Verhandlungsgruppen im Umfeld von UNFCCC-Konferenzen erstellt
  • Teilnahme an mehr als 100 UNFCCC-Verhandlungssitzungen, hochrangigen Klimadialogen und Strategietreffen der Verhandlungsgruppen sowie Beratung von Delegierten
  • Beteiligung an wegweisenden Publikationen wie dem fünften Sachstandsbericht des Weltklimarates (IPCC) und dem Bericht "Bridging the Emissions Gap - A UNEP Synthesis Report"; Ergebnisse für Verhandlungsführer aufbereitet
  • Modellierungssoftware verbessert, die zeitnah die Folgen von Verhandlungspositionen und damit zusammenhängenden Emissionsszenarien ermittelt, um Verhandlern eine bessere Informationsgrundlage zu verschaffen
  • Relaunch der PRIMAP-Plattform, die u.a. eine interaktive Analyse der INDCs und IPCC-Klimaszenarien ermöglicht.

Projektdaten

Land:
weltweit

Durchführungs­organisation:
Potsdam Institute for Climate Impact Research (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V. - PIK) - Germany

BMUB-Förderung:
7.470.091,60 €

Projektlaufzeit:
09/2011 bis 09/2016

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+