Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Umsetzung eines Konzeptes für eine methanminimierte Abfallbehandlung in Gaobeidian (VR China)


Ziel und Massnahmen

Das Projekt führte eine nachhaltige Abfallwirtschaft mit reduziertem Methanausstoß in der chinesischen Stadt Gaobeidian ein. Gleichzeitig verringerte es weitere Deponieemissionen, wie Grundwasserverschmutzung und Geruch. Hierfür errichtete das Projekt eine Demonstrationsanlage zur mechanisch-biologischen Behandlung (MBA) von zirka 40.000 Tonnen Siedlungsabfällen pro Jahr. Sie dient der Produktion von Biogas zur Stromerzeugung und ermöglicht die Nutzung der stabilisierten Biomasse zur Bedeckung des Deponiegeländes, um weitere Emissionen zu verringern. Darüber hinaus kann die Anlage auch andere Sekundärstoffe wie zum Beispiel Brennstoffe liefern. Das Betriebspersonal erhielt Schulungen in der Bedienung der neuen Technik, und Qualitätssicherungsstandards wurden festgelegt.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Lenkungskreis zur Einbindung relevanter Institutionen eingerichtet
  • Planung und Bau der Demonstrationsanlage; Inbetriebnahme und feierliche Übergabe der Anlage an die Stadt Gaobeidian im September 2011
  • Künftiges Betriebspersonal geschult und Qualitätsmanagementsystem eingeführt
  • Pilotversuch zur Erzeugung von RDF-Material (aus Abfällen gewonnener Brennstoff) durchgeführt
  • Erfolgreiche Demonstration einer leistungsfähigen, kostengünstigen, replizierbaren und modernen Behandlungstechnik für Restabfälle im ländlichen Raum Chinas

Projektdaten

Land:
China

Durchführungs­organisation:
AWN Umwelt GmbH

Partnerinstitution(en):
Chinese Academy of Environmental Sciences (CRAES);City of Gaobeidian - China

BMUB-Förderung:
3.200.000 €

Projektlaufzeit:
10/2008 bis 12/2011

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+