Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Umsetzung von Intended Nationally Determined Contributions (INDCs) und Low Emission Development Strategies (LEDS) durch die Mobilisierung privater Investitionen

Stand: Dezember 2018

Ziel und Massnahmen

Das Projekt hat zum Ziel private Investitionen zur Umsetzung der nationalen Klimaschutzbeiträge (NDCs) in Partnerländern zu mobilisieren. Dazu berät es öffentliche und private Akteure, welche Möglichkeiten zur Mobilisierung von Investitionen aus dem Privatsektor bestehen: Zunächst werden Sektoren identifiziert, die ein geeignetes Potenzial aufweisen. In diesen Sektoren werden klimafreundliche Investitionspläne ausgearbeitet und bestehende Pläne verbessert. Parallel adressiert das Projekt Investitionsbarrieren, indem es die Partnerländer bei der Erstellung von förderlichen politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen und Finanzinstrumenten unterstützt. Durch ein vermindertes Investitionsrisiko und Gestaltung von Anreizmechanismen werden die Voraussetzungen für private Investitionen zur NDC-Umsetzung verbessert. Über die LEDS Global Partnership bietet das Projekt zudem ein Forum, um sich mit relevanten Akteuren über Lernerfahrungen auszutauschen und erfolgreiche Ansätze zu replizieren.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • In Bangladesch entwickelt das Projekt tragfähige Geschäfts- und Finanzierungsmodelle für Solar-Mini-Grids, Solar-Bewässerungspumpen und Solarboote.
  • In Vietnam hat das Projekt vom 19. bis 20. Oktober an dem bevorstehenden Gipfeltreffen zur Partnerschaft für Wachstum in Kopenhagen teilgenommen, u.a. war die Teilnahme von Staatsoberhäuptern und CEOs großer Unternehmen, einschließlich zukünftiger und hoffnungsvoller neuer Projektpartner, vorgesehen.
  • In Zusammenarbeit mit dem GIZ-Länderbüro der Dominikanischen Republik entwickelt das Projekt einen gemeinsamen Arbeitsplan zur Analyse der aktuellen Nettostrommessungspolitik, die den Projektträgern Solarstrom-Projekte vergütet, die überschüssigen Strom erzeugen, den sie nicht nutzen und der eingespeist wird in das Raster.
  • In Kenia hat die Regierung die Besteuerung von Kerosin erhöht, wodurch Bioethanol nun billiger wird und der Geschäftsfall verbessert wird.
  • In Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium (MINAM) entwickelt das Projekt in Peru Investitionsvorhaben für eine neue Mülldeponie in Trujillo mit Technologien zur Erzeugung von Abfall zu Energie und Methanabscheidung in San Juan Bautista mithilfe von Sickerwasser-Eindampfungstechnologie.
  • Auf den Philippinen wird das Projekt mit ausgewählten Städten arbeiten, die über bedeutende Industriebasen verfügen, um zu ermitteln, wie Unternehmen und lokale Regierungsbeamte zusammenarbeiten können, um Anreize für saubere Energie zu schaffen, mit denen Unternehmen ihre Investitionskosten senken können. Das Projekt arbeitet eng mit ausgewählten Energieversorgern und Genossenschaften zusammen, um innovative Modelle zu entwickeln, die von weiteren Unternehmen genutzt und repliziert werden können. Im Fokus stehen die Entwicklung von Politiken, Entwicklung von Business Case, Ermittlung von Pilotstandorten und der Verfolgung effektiver Strategien für die Skalierung von "Clean Energy" - Lösungen.
  • In Äthiopien untersucht das Projekt in Zusammenarbeit mit der Weltbank, Shell und anderen den regulatorischen und politischen Rahmen für Mini-Grids, einschließlich tragfähiger Finanz- und Geschäftsmodelle zur Mobilisierung größerer Investitionen in Minigrids.

Projektdaten

Land:
Äthiopien, Bangladesch, Dominikanische Republik (Dom Rep), Kenia, Peru, Philippinen, Vietnam

Durchführungs­organisation:
SouthSouthNorth

Partnerinstitution(en):
  • Department of Energy (DOE) - Philippines," Ministry of Environment, Forest and Climate Change (MEFCC) – Ethiopia"," Ministry of Environment, Water and Natural Resources (MEW&NR) - Kenya", Ministry of Environment (MINAM) - Peru, Ministry of Environment and Forests - Bangladesh, Ministry of Environment and Natural Resources - Dominican Republic, Ministry of Natural Resources and Environment (MONRE) - Viet Nam

BMU-Förderung:
4.992.648 €

Projektlaufzeit:
04/2017 bis 03/2020

Internetauftritt(e):



Meldungen und Filme zum Projekt

15.10.2018Innovative Ansätze zur Förderung der NDC-Implementierung

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+