Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Unterstützung der Nitric Acid Climate Action Group (NACAG)

Stand: November 2018

Ziel und Massnahmen

Das Ziel des Vorhabens ist die Unterstützung der an der Nitric Acid Climate Action Group (NACAG)-Initiative teilnehmenden Partnerländerdurch eine technische Beratungs- und Unterstützungseinheit (TBU), bei der Planung und Umsetzung konkreter Maßnahmen für eine nachhaltige Reduzierung von Lachgas (N2O) - Emissionen. Die TBU leistet auch den globalen Wissenstransfer und die Netzwerkbildung zu diesem Thema. Das transformative Potential der Initiative ist dabei besonders signifikant und kann ca. 200 Millionen tCO2 Äq. bis 2020 reduzieren. Die Beratungen des Vorhabens sind vor allem darauf ausgerichtet, dass die Partnerländer langfristig die rechtlich-institutionellen Rahmenbedingungen für die N2O-Vermeidung verbessern und dies auch international in Wert setzen, z.B. im Rahmen der Umsetzung nationaler Klimaschutzbeiträge (NDCs). Zudem soll ein innovativer Mechanismus zur ergebnisbasierten Finanzierung der N2O-Minderung durch das Projekt konzipiert werden.

Projektdaten

Land:
Bosnien und Herzegovina, Jordanien, Mexiko, Tunesien

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

BMU-Förderung:
6.727.000 €

Projektlaufzeit:
11/2016 bis 09/2021

Internetauftritt(e):

Factsheet:
Flyer: Nitric Acid Climate Action Group (NACAG) - Englisch



Meldungen und Filme zum Projekt

05.07.2018Film: Klimaaktionsbündnis Salpetersäure
21.11.2016Abbau von Lachgas-Emissionen

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+