Unterstützung von SDG-Review- und Implementierungs-Prozessen

Stand: Juni 2019

Ziel und Massnahmen

Mit der Agenda 2030 hat sich die internationale Staatengemeinschaft einen ehrgeizigen Plan für nachhaltige Entwicklung gegeben. Alle Länder stehen vor der Herausforderung, einen Rahmen für die Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung zu schaffen. Das Vorhaben zielt auf die Unterstützung nationaler Umsetzungs- und Berichterstattungsprozesse zu den SDGs, u.a. auch im Hinblick auf Klima-, Umwelt- und Biodiversitätsziele. Hierzu stärkt es das transnationale Netzwerk „Partners for Review“ als gemeinsame Initiative von BMU und BMZ für Austausch und gemeinsames Lernen zu Berichterstattungsmechanismen sowohl auf nat. Ebene als auch international im High-Level Political Forum (HLPF). Zudem unterstützt es das BMU bei der Aufbereitung von Erfahrungen mit den SDGs sowie bei der Reaktion auf interne und externe Anfragen, insbesondere mit Blick auf Synergien der Agenda 2030 mit nationalen Strategieprozessen im Bereich Klima, Umwelt und Biodiversität sowie mit anderen, thematisch teils dieselben Bereiche abdeckenden Reporting-Prozessen, etwa im Klima- und Biodiversitätsbereich.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Unterstützung des BMU bei der Positionierung der SDGs in wichtigen Politikprozessen wie der EU-Ratsarbeitsgruppe zur Agenda 2030 sowie den Verhandlungen im Rahmen der UN Umweltversammlung (UNEA-4) durch konkrete Zulieferungen und Hintergrundpapiere.

  • Handlungsfeld „Partners for Review“ (P4R)“: Ausrichtung des 5. Netzwerktreffens vom 06.-07.11.2018 in Berlin; Veröffentlichung des P4R-Magazins im Rahmen der Veranstaltung (umfasst u.a. 10 Länderbeispiele aus dem Netzwerk, Diskussionspapiere zu Whole-of-Government- und Whole-of-Society-Ansätzen sowie Analyse der 46 beim HLPF 2018 präsentierten Staatenberichte)
  • Durchführung von zwei Webinaren in Kooperation mit UN DESA bzw. dem International Science Council zu den Themen VNRs as a vehicle for change bzw. The role of academia in SDG review
  • Handlungsfeld „Helpdesk“: Ergebnisse einer Auswertung existierender Instrumente zur Darstellung von Wechselwirkungen zwischen einzelnen SDGs, der 2030-Agenda und Pariser Abkommen werden für 05/2019 erwartet.
  • CHN: Projekt unterstützte vom 25.-27.03.2019 die AG des China Council for International Cooperation on Environment and Development zu „Nachhaltigem Konsum und Social Governance“ u.a. mit BMU und UBA; Ergebnisse werden in Ausgestaltung von SDG12-relevanten Politikempfehlungen an den chin. Staatsrat einfließen.
  • LAC: Fachaustausch zw. Umwelt- u. SDG-Statistiker*innen aus LAC-Raum u. relevanten Akteuren aus DEU/EU vom 08.-12.04.2019
  • 6. P4R Netzwerktreffen wird vom 21.-23. Mai 2019 in Oaxaca (Mexiko) stattfinden.

Projektdaten

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

BMU-Förderung:
5.000.000 €

Laufzeit:
10/2017 bis 05/2022



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+