Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Up-Scaling der Biodiversitätskommunikation zur Erreichung des Aichi-Ziels 1

Stand: August 2018

Ziel und Massnahmen

Der WWF will mit dem CBD-Sekretariat und anderen Partnern bis 2020 zur Erreichung des Aichi Biodiversitäts-Ziels 1 beitragen. Bis zu eine Milliarde Menschen sollen über die Werte der Biodiversität informiert und für Aktionen gewonnen werden. Kommunikationsaktivitäten werden von WWF zur Earth Hour und an UN-Tagen im Bezug zu Biodiversität weltweit und mit speziellem Fokus auf zehn Schlüsselländer ausgeführt. Online-Plattformen und Social Media werden genutzt, um mindestens drei Milliarden digitale Impressionen zu erreichen. Zusätzlich sollen bedeutsame Zielgruppen an politikrelevanten High-Level-Veranstaltungen angesprochen sowie gezielt Entscheidungsträger, Zielgruppen aus der Wirtschaft und das jugendliche Publikum erreicht werden. Ziel ist es, die wichtigen Interdependenzen zwischen dem Klimawandel und dem Schutz der Biodiversität hervorzuheben und so Synergien zu erzeugen, um die breite Öffentlichkeit und bedeutende Zielgruppen zu mobilisieren.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

- Eine große Medienkampagne des WWF präsentiert zur "Earth Hour" 2018 ein neues Label (#connect2earth, www.connect2earth.org). Der Bezug zwischen Klimawandel und Biodiversität wird hergestellt und die Bedeutung der Biodiversität für den Planeten Erde kommuniziert.

Projektdaten

Land:
weltweit

Durchführungs­organisation:
World Wide Fund for Nature (WWF) - Germany

Partnerinstitution(en):
  • Secretariat of the Convention on Biological Diversity (SCBD) - Canada

BMU-Förderung:
2.699.960 €

Projektlaufzeit:
01/2018 bis 12/2020

Internetauftritt(e):



Meldungen und Filme zum Projekt

23.03.2018Auftakt: Weltweite Kommunikation zu Biodiversität

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+