Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Vermeidung von Emissionen durch effektives Schutzgebietsmanagement im peruanischen Amazonasgebiet


Ziel und Massnahmen

Ein bereits bestehendes Projekt zum Schutz von Waldökosystemen in der Amazonasregion wurde in einer zweiten Phase räumlich und thematisch ausgeweitet. Drei angrenzende Schutzgebiete, mit einer zusätzlichen Fläche von insgesamt 686.000 ha und Pufferzonen von circa einer Mio. ha, kamen hinzu. Das Projekt unterstützte die Bevölkerung und die für Schutzgebiete zuständige Behörde SERNANP bei der Verwaltung und ihrem partizipativen Management. Es baute ihre Managementfähigkeiten aus und investierte in Maßnahmen zur nachhaltigen Ressourcennutzung und zu alternativen Einkommen in den Pufferzonen. Diese Maßnahmen reduzierten die Entwaldung und die daraus resultierenden CO2-Emissionen. Die vermiedenen Emissionen wurden durch ein Monitoringsystem für REDD+ nach Standards des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) quantifiziert. Zudem wurde die peruanische Regierung dabei unterstützt, ihre Erfahrungen aus dieser Pilotregion in die aktuelle Politik zum Thema REDD+ einzubringen.

Vorgängerprojekt(e)
Reduktion der Emissionen durch Entwaldung durch den Schutz von Wald-Ökosystemen in Amazonien

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • In Schutzgebieten wurden Umweltkommunikations- und Managementpläne entwickelt, von der Schutzgebietsbehörde abgenommen und umgesetzt sowie der Aufbau einer effizienten Verwaltungsstruktur unterstützt
  • 29 genehmigte lokale Kleinprojekte mit Bezug zum Klimawandel oder dem Erhalt von Senken in den Pufferzonen der Schutzgebiete umgesetzt, die das Einkommen von 470 Familien erhöhten
  • Mehrere Workshops zu REDD+ und Umweltdienstleistungen für Mitarbeiter der Schutzgebiete, ein Kurs für lokale Akteure im Projektgebiet, ein Kurs für die Bevölkerung bzgl. der Rückgewinnung degradierter Ökosysteme durchgeführt

Projektdaten

Land:
Peru

Durchführungs­organisation:
KfW Entwicklungsbank

BMUB-Förderung:
3.000.000 €

Projektlaufzeit:
12/2009 bis 11/2012

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+