Von Klimaforschung zur Umsetzung unter Multilevel Governance: Aufbau von Wissen und Kapazitäten auf Landschaftsebene - 15_III_075 - 803 - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Von Klimaforschung zur Umsetzung unter Multilevel Governance: Aufbau von Wissen und Kapazitäten auf Landschaftsebene

Stand: August 2019

Ziel und Massnahmen

Das Vorhaben verfolgte das Ziel, REDD+ Entscheidungsträgern und Umsetzern in den Zielländern bei wissenschaftsbasierten Entscheidungsprozessen zu unterstützen, um effektive und effiziente Emissionsreduktionen zu erreichen, die Fairness, Armutsreduzierung, Biodiversität und soziale Aspekte berücksichtigen. Ergänzend zu CIFOR´s Studie "Global Comparative Study on REDD+" auf nat. und Projektebene, wurde hier REDD+ auf Landschaftsebene fokussiert. Basierend auf qualitativ hochwertiger Forschung im Bereich Multilevel Governance und Landnutzungs-Entscheidungen sowie Kohlenstoff- Trade-Offs wurden Entscheidungsträger unterstützt. Diese Herangehensweise mit ihrer Berücksichtigung von Multilevel Governance und REDD+ auf Landschaftsebene mit der Verbindung von Politik und Praxis adressierte existierende Lücken in der wissenschaftl. Debatte, die dringend berücksichtigt werden mussten, um die Umsetzung von REDD+, Niedrig-Emissions-Strategien und entsprechende Anpassungsoptionen zu unterstützen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

Projekt abgeschlossen

  • CIFOR stellte den nationalen und regionalen Regierungen weiterhin Informationen, Instrumente und Analysen sowie technische Unterstützung bei der Weiterentwicklung ihrer REDD+- und PES-Strategien und der Entwicklung dieser neuen Leitlinien zur Verfügung. In diesem Zusammenhang wurde ein Governance-Monitoring-Tool entwickelt.
  • Die Ergebnisse des CCBA Sustainable Landscapes Rating Tool (SLRT), einem Bewertungsinstrument zur Bewertung der Politik und Governance einer Gerichtsbarkeit, wurden in einem Synthesebericht (www.cifor.org/…) veröffentlicht, der auf dem Global Climate Action Summit in Kalifornien vorgestellt wurde.
  • Der Bericht wurde von einem CIFOR-Blog mit dem Titel "Can a jurisdictional approach boost sustainability" begleitet (forestsnews.cifor.org/…).
  • Eine Kohlenstoff- und Biomasse-Datenbank sowie der "CarboScen", ein globales öffentliches Online-Tool, das entwickelt wurde, um die CO2-Implikationen von Landnutzungsszenarien zu bewerten, wurden veröffentlicht.
  • Policy Briefs, Publikationen und Workshops sind wichtige Elemente des Projekts. Das Projekt erstellte drei Policy Briefs zu: 1) eine Zusammenfassung der globalen Forschungsergebnisse zur Multi-Level-Governance 2) eine Überprüfung von drei Instrumenten zur Überwachung der Governance im Hinblick auf die Notwendigkeit einer größeren Transparenz 3) eine Analyse der Rolle subnationaler Regierungen, wie sie von den NDCs von 60 REDD+ (oder mit hohem Potenzial für REDD+) Ländern festgelegt wurde
  • Die Veröffentlichung verschiedener Forschungsergebnisse des CIFOR auf Spanisch (Länderbericht über REDD+ sowie peer-reviewte Zeitschriftenartikel und ein Buchkapitel) und die laufende Teilnahme an Sitzungen und Foren stellten einen Beitrag zu Debatten im Bereich REDD+ dar.
  • CIFOR veröffentlichte im Dezember 2018 eine neue Zusammenfassung seiner REDD+-Forschung mit dem Titel "Transforming REDD+".
  • Darüber hinaus wurde in Vietnam eine Studie über MRV und Governance fertiggestellt; weitere Studien, einschließlich einer institutionellen Analyse für REDD+-Institute, wurden durchgeführt.
  • Das Projekt arbeitete auch eng mit CSOs und Medien zusammen, um Forschungsergebnisse an die Interessengruppen weiterzugeben. Die Medientrainings wurden im nationalen Fernsehen und in mehreren Zeitungsartikeln (baotainguyenmoitruong.vn/…) vorgestellt.

Projektdaten

Land:
Indonesien, Mexiko, Peru, Vietnam

Durchführungs­organisation:
Center for International Forestry Research (CIFOR)

Partnerinstitution(en):
  • Interregional Amazon Council (CIAM), Ministry of Agriculture and Rural Development (MARD) - Viet Nam, Ministry of Environment (MINAM) - Peru, Ministry of Environment and Forestry - Indonesia, National Forestry Commission (CONAFOR) - Mexico
  • Centre of Research and Development in Upland Areas (CERDA),Environmental Law and Natural Resources (DAR) - Peru,Ministry of Forestry - Indonesia,Norwegian University of Life Sciences (Norges miljø- og biovitenskapelige universitet - NMBU) - Norway,University of Helsinki (Helsingin yliopisto),University of Leeds,Wageningen University

BMU-Förderung:
4.591.268 €

Laufzeit:
07/2014 bis 12/2018

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+