Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Wald- und Klimaschutz auf Panay


Ziel und Massnahmen

Das Projekt verfolgte das Ziel, den Primärwald auf dem zentralen Bergkamm der philippinischen Insel Panay und seine bedrohten Arten zu schützen sowie durch verbesserte Flächennutzungsplanung und angepasste Forst- und Agroforstmaßnahmen eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen in den Randzonen sicherzustellen. Es baute eine Allianz betroffener Provinzen und Kommunen auf. Zudem wies das Projekt im Rahmen der dezentralen Flächennutzungsplanung für Waldflächen Artenschutzgebiete („Critical Habitats“) aus und entwickelte sie weiter. Zusammen mit den lokalen Gemeinden plante und verankerte das Vorhaben die Maßnahmen im jährlichen Haushaltsplan der Gemeinden und etablierte eine ökologisch verträgliche Agro-Forstwirtschaft in der Pufferzone. Darüber hinaus trieb es die großflächige Wiederaufforstung sowie die Versorgung der lokalen Haushalte mit nachwachsenden, nachhaltig produzierten Rohstoffen für die Energiegewinnung voran.

Nachfolgeprojekt(e)
Wald- und Klimaschutz Panay

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Erfassung der Populationen und Verbreitungsgebiete bedrohter Tier- und Pflanzenarten
  • Erstellung forstlicher Landnutzungsplanungen für bislang drei Kommunen
  • Studie zur alternativen Energiegewinnung in der Provinz Antique
  • Unterstützung von sieben Kommunen bei der Aufforstung und der Verbreitung angepasster Agroforstwirtschaft
  • Seit Ende 2013 Ausweitung der innovativen Ansätze und bisherigen Projektergebnisse: produktive Nutzung von mindestens weiteren 10.000 Hektar in den Randzonen der Panay Mountain Range, Ausweisung weiterer Schutzzonen zum nachhaltigen Schutz des restlichen Tropenwaldes

Projektdaten

Land:
Philippinen

Durchführungs­organisation:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partnerinstitution(en):
Department of Environment and Natural Resources (DENR) - Philippines

BMUB-Förderung:
1.965.782,87 €

Projektlaufzeit:
08/2010 bis 05/2014

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+