Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zurück zu den Ergebnissen

Stand: Dezember 2017

Waldschutz Mata Atlântica II


Ziel und Massnahmen

Das Projekt zielte auf den Schutz, die nachhaltige Nutzung und Wiederherstellung der Mata Atlântica ab, um die Lebensgrundlagen der ländlichen Bevölkerung zu sichern. Umgesetzt wurden Investitionen und Beratungen zur Ausweitung des Schutzgebietssystems, zur Einführung von Systemen der Vergütung von Umweltdienstleistungen sowie zum Aufbau eines Monitoringsystems.

Verbundprojekt
Waldschutz Mata Atlântica II
Nachfolgeprojekt(e)
Biodiversitäts- und Klimaschutz in der Mata Atlântica
Vorgängerprojekt(e)
Schutz der atlantischen Küstenwälder

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • Transfersysteme und Mechanismen zur Zahlung von Umweltleistungen auf fast 900.000 ha unter Berücksichtigung von fast 2.000 Familien wurden errichtet
  • Monitoringinformationen zur Waldbedeckung von Kohlenstoffspeichern und –senken sowie der Biodiversität wurden erstellt und verbreitet
  • 397.798 Hektar föderale Schutzgebiete wurden ausgewiesen
  • Sieben Gemeindeplänen zum Schutz und zur Wiederherstellung der Mata Atlantica wurden erstellt

Projektdaten

Land:
Brasilien

Durchführungs­organisation:
KfW Entwicklungsbank

Partnerinstitution(en):
Brazilian Biodiversity Fund (FUNBIO)

BMUB-Förderung:
6.500.000 €

Projektlaufzeit:
11/2009 bis 11/2012

Internetauftritt(e):



  • Twitter
  • Facebook
  • Google+