Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Wiedervernässung und nachhaltiges Management von Mooren in Weißrussland

Stand: August 2018

Ziel und Massnahmen

Das Projekt demonstrierte auf einer Fläche von zirka 10.000 Hektar, wie durch Wiedervernässung und nachhaltiges Management degradierter Moore Treibhausgasemissionen reduziert werden und die biologische Vielfalt erhöht werden kann. Dazu entwickelten die Projektpartner eine entsprechende Methodik sowie geeignete Finanzierungsmechanismen.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Projekt abgeschlossen
  • 17.197 Hektar Moorgebiet wiedervernässt
  • Rahmenbedingungen zur potenziellen Vermarktung von CO2-Zertifikaten weitgehend geschaffen
  • Anlage zur Herstellung von Biomassebriketts gebaut
  • Handbuch "Carbon credits from peatland rewetting" erstellt und auf der Konferenz "International Conference on the conservation and sustainable management of wetlands in transboundary context" in Minsk vorgestellt

Projektdaten

Land:
Belarus

Durchführungs­organisation:
KfW Entwicklungsbank

Partnerinstitution(en):
  • Ministry of Natural Resources and Environmental Protection - Belarus
  • Michael-Succow-Foundation (Michael-Succow-Stiftung - MSS) - Germany,Royal Society for the Protection of Birds (RSPB)

BMU-Förderung:
3.217.281 €

Projektlaufzeit:
10/2008 bis 12/2012

Internetauftritt(e):



Meldungen und Filme zum Projekt

30.04.2013Film: Neue Moore in Weissrussland

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+