Details - Internationale Klimaschutzinitiative (IKI)

Zivilgesellschaftliche Readiness für den Grünen Klimafonds - Schwerpunkt Afrika

Stand: September 2018

Ziel und Massnahmen

Der Green Climate Fund (GCF) hat den Anspruch, das wichtigste multilaterale Instrument der Klimafinanzierung zu werden. Das Projekt strebt an, bestehende zivilgesellschaftliche Kapazitäten in Afrika zu stärken, um die Qualität der aus dieser Region eingereichten Projektvorschläge zu verbessern und um  eigene Erfahrungen in die Umsetzung einbringen zu können. GCF-Aktivitäten sollen eine breitere gesellschaftliche Unterstützung erfahren und die Rechenschaft staatlicher Akteure soll erhöht werden. Das Ziel des Projekts ist es, das zivilgesellschaftliche Engagement in der kritischen frühen Umsetzungsphase von GCF-Projekten durch drei Arbeitspakete zu unterstützen: 1. Erstellung/Erprobung von Handreichungen, die zivilgesellschaftliches Engagement ermöglichen; 2. Stärkung von zivilgesellschaftlichem Engagement in afrikanischen Schlüsselländern; 3. Unterstützung von ausgeweitetem zivilgesellschaftlichem Engagement und Erfahrungsaustausch auf regionaler und globaler Ebene.

Stand der Umsetzung/Ergebnisse

  • Regionale Workshops in Uganda und der Elfenbeinküste zur Vernetzung der afrikanischen Zivilgesellschaft zu Klimafinanzierung abgehalten.
  • Teilnahme von Vertretern der afrikanischen Zivilgesellschaft bei GCF-Vorstandssitzungen.

Projektdaten

Land:
Ghana, Kenia, Malawi, Marokko, Senegal

Durchführungs­organisation:
Germanwatch e.V.

Partnerinstitution(en):
  • ABANTU For Development - Ghana, Alliance Marocaine pour le Climat et le Développement Durable - Morocco, Civil Society Network on Climate Change - Malawi, ENDA Energy Environment Development - Senegal, Pan African Climate Justice Alliance (PACJA) - Kenya
  • CARE Deutschland-Luxemburg e.V. - Germany

BMU-Förderung:
1.199.757 €

Projektlaufzeit:
05/2016 bis 05/2019

Internetauftritt(e):



Meldungen und Filme zum Projekt

29.09.2017Film: In Senegal bringt Demokratie den Klimaschutz voran

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+