Film

Moderne Müllentsorgung für die Dominikanische Republik

By clicking on the video, you will change the context of this page.

Die Dominikanische Republik hat ein gewaltiges Müllproblem. Die Abfallentsorgung ist chaotisch und veraltet, Mülltrennung gibt es so gut wie gar nicht. Stattdessen landet alles durcheinander auf den etwa 350 Müllkippen des Landes. In ärmeren Regionen passiert nicht einmal das. Doch bald soll alles anders sein. Im Städtchen San Cristóbal etwa wird mit Hilfe der GIZ eine moderne Kreislaufwirtschaft eingeführt, die Bewohner räumen ihr Viertel auf, recyceln, in den Schulen lernen die Kinder zu kompostieren. Solche Konzepte sollen sich durchsetzen. In Santiago arbeitet inzwischen eine Sortierungsanlage, die das Müllmanagement in der Region auf den neuesten Stand gebracht hat und als Modell für das ganze Land gelten kann.

Ein Film von Christopher Springate

Zurück

Information

Dauer
05:25 Minuten

Land
Dominikanische Republik (Dom Rep)

Global Ideas

In der Dokumentationsreihe "Global Ideas" informiert die Deutsche Welle Menschen in der ganzen Welt über vorbildliche Projekte zur praktischen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimaschutz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit finanziert das Medienprojekt innerhalb der IKI.