Film

Ruanda: Ein Land macht sich regenfest

By clicking on the video, you will change the context of this page.

Ruandas Wirtschaft wird durch die Landwirtschaft und die Arbeit von Kleinbauern gestützt. Rund 1,4 Millionen Haushalte auf dem Land sind von den landwirtschaftlichen Erträgen abhängig und bestreiten damit ihren Lebensunterhalt. Doch 90% der Ackerflächen liegen an Hängen, und diese sind besonders anfällig für Starkregen. Sturzfluten reißen regelmäßig fruchtbaren Boden und Ernten mit sich, ganze Gemeinden verlieren so ihre Lebensgrundlage.

Einige betroffene Bauern haben nun ein neues Zuhause im Ökodorf Kabyaza Green Village gefunden. Hier wird Regenwasser aufgefangen und die Felder terrassenförmig an den Hängen angelegt, um die Erosion aufzuhalten.

Ein Film von Wiebke Feuersenger

Zurück

Information

Dauer
07:26 Minuten

Land
Ruanda

Global Ideas

In der Dokumentationsreihe "Global Ideas" informiert die Deutsche Welle Menschen in der ganzen Welt über vorbildliche Projekte zur praktischen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimaschutz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit finanziert das Medienprojekt innerhalb der IKI.