Film

Brasiliens Stadtplaner entdecken den Wert von Natur in der Stadt

By clicking on the video, you will change the context of this page.

Duque de Caxias ist ein von Industrie und Urbanisierung geprägter Vorort von Rio de Janeiro. Die 900.000-Einwohner-Stadt besitzt enorme natürliche Ressourcen wie Waldflächen, Mangroven und Feuchtgebiete, aber die voranschreitende Urbanisierung und Abholzung des tropischen Küstenwaldes Mata Atlântica verändert das Klima vor Ort. Inzwischen sind 40 Prozent der gesamten Gemeindefläche von Überschwemmungen und Erdrutschen bedroht. Im Januar 2013 wurde der Stadtteil Xérem durch Schlammlawinen verwüstet. In der Stadtplanung hat jetzt ein Umdenken begonnen. Stadtplaner Mario Vieira stellt die Rückzugsflächen der urbanen Natur unter Schutz, gibt Ökosystemen und Natturräumen Vorrang und verhindert, wenn nötig, neue Bauprojekten. In Duque de Caxias ist man sich des langfristigen Werts der Natur bewusst geworden, ein Ansatz, der die Stadt zum Vorreiter in Brasilien macht.

Ein Film von Philipp Barth

Zurück

Information

Dauer
6:46 Minuten

Land
Brasilien

Global Ideas

In der Dokumentationsreihe "Global Ideas" informiert die Deutsche Welle Menschen in der ganzen Welt über vorbildliche Projekte zur praktischen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimaschutz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit finanziert das Medienprojekt innerhalb der IKI.