Film

Mit Gemüsegärten gegen den Klimawandel

By clicking on the video, you will change the context of this page.

In Mali trifft der Klimawandel die Bauern hart. In diesem Jahr hat die Regenzeit wieder zu spät eingesetzt, und es ist zu wenig Regen gefallen. Das macht vor allem den Getreidebauern zu schaffen. Reguläre Maissamen brauchen beispielsweise vier Monate, ehe sie Früchte tragen. Bei verkürzter Regenzeit geht die Ernte verloren. Maissorten, die schneller reif werden, bringen weniger Erträge. In so einer Situation kann ein Gemüsegarten zu einer Lebensversicherung werden. In dem Dorf Sebekoro 1 hat die NGO Pacindha für die Frauen des Dorfes einen Gemüsegarten mit Tröpfchenbewässerung angelegt. Eine Maßnahme zur Anpassung an den Klimawandel.

Ein Film von Gerlind Vollmer

Zurück

Information

Dauer
06:51 Minuten

Land
Mali

Global Ideas

In der Dokumentationsreihe "Global Ideas" informiert die Deutsche Welle Menschen in der ganzen Welt über vorbildliche Projekte zur praktischen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimaschutz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit finanziert das Medienprojekt innerhalb der IKI.