Film

ODS-Banken - eine unsichtbare Bedrohung

By clicking on the video, you will change the context of this page.

Steigende Temperaturen, Verstädterung und Wirtschaftswachstum führen zu einer steigenden Nachfrage nach Kälte- und Klimageräten, insbesondere in Entwicklungsländern. In den meisten alten Kühlschränken und Klimaanlagen werden immer noch Kältemittel verwendet, die aus ozonabbauenden Substanzen (Ozone Depletion Substances, ODS) wie Fluorchlorkohlenwasserstoffen (HFCKW) mit einem sehr hohen Treibhauspotenzial bestehen. Aufgrund des Montrealer Protokolls wurden Produktion und Verbrauch von ODS schrittweise erfolgreich reduziert. Die umweltgerechte Bewirtschaftung von sogenannten "ODS-Banken" (Abfälle, die diese Stoffe enthalten, wie alte Kühlschränke, Klimaanlagen usw.) ist jedoch im Montrealer Protokoll nicht geregelt und wird oft nicht ordnungsgemäß gehandhabt. Die Folge ist, dass die Substanzen aus den ODS-Banken in die Umwelt gelangen und die Ozonschicht und das globale Klima schädigen. Dieser Film sensibilisiert für eine angemessene Sammlung, Wiederherstellung und Entsorgung von ODS-Banken.

Zurück