30.11.2015

IKI Film ist online

Screenshot Landschaft und Filmtitel

Szenenfoto aus "Funding the Future". Foto: IKI/BMUB

Die Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) des Bundesumweltministeriums stellt sich auf der COP 21 im Deutschen Pavillon unter anderem mit einem eigenen Video vor. Der fünfeinhalbminütige Kurzfilm "Funding the Future" erzählt von der erfolgreichen Arbeit der IKI und gibt anhand von den wichtigsten Zahlen und Fakten sowie eindrucksvollen Bildern, einen prägnanten Überblick über die Initiative des Bundesumweltministeriums. Beispielprojekte zeigen, wie die IKI gemeinsam mit ihren Partnern einen Beitrag zur Minderung von Treibhausgasemissionen und zur Anpassung an den Klimawandel leistet.

Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks spricht im Film über die Herausforderungen, die der Klimawandel für alle Länder mit sich bringt und Deutschlands Beitrag, um das 2 Grad Ziel zu erreichen: "Wir haben als Industriestaaten versprochen, dass wir ab 2020 jedes Jahr insgesamt 100 Milliarden Dollar zur Verfügung stellen wollen, um die Länder des Südens zu unterstützen. Das ist eine ganz wichtige vertrauensbildende Maßnahme."

Im Film kommen Vertreter des Windparks "El Totoral" in Chile zu Wort, die sich für die Umstellung des Energiesystems auf Erneuerbarer Energie einsetzen. Zu sehen ist ein Vorhaben über nachhaltige Waldbewirtschaftung in der Demokratischen Republik Kongo und ein Projekt im pazifischen Inselstaat Kiribati, das die lokale Bevölkerung bei der Anpassung an den steigenden Meeresspiegel unterstützt.

Der BMUB-IKI Film "Funding the Future" ist in Zusammenarbeit mit der Deutschen Welle entstanden.


Weitere Informationen


Kommentar hinzufügen

(*) Die Angabe der E-Mail-Adresse und eines Kommentars sind notwendig. Als Namen können Sie auch einen Nickname verwenden.




 
 
Um E-Mail-Spam zu verhindern, möchten wir Sie bitten,
die folgenden Zeichen in das nachfolgende Feld einzugeben:
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.



 

Keine Kommentare