19.12.2018

IKI startet drei neue länderspezifische Förderwettbewerbe

Im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) des Bundesumweltministeriums (BMU) sind seit dem 13. Dezember 2018 drei Ideenwettbewerbe eröffnet. Gesucht werden integrierte großvolumige Klima- und Biodiversitätsprogramme in Argentinien, Costa Rica oder der Ukraine, im Umfang zwischen 12,5 Mio. EUR und 35 Mio. EUR, mit einer Laufzeit von bis zu sieben Jahren.

Das BMU unterstreicht mit seinem neuen länderspezifischen Auswahlverfahren die Bedeutung seiner bilateralen Zusammenarbeit. Bereits im Vorfeld des Wettbewerbs erfolgte eine enge Abstimmung mit Regierungsvertretern der Partnerländer, in der die jeweiligen Kooperationsthemen zu Klima- und Biodiversitätsschutz  festgelegt wurden.

Anträge können bis zum 29. April 2019 eingereicht werden. Die Auswahl erfolgt zusammen mit den Partnerministerien in den Zielländern. Teilnehmen können unter anderem Implementierungsorganisationen, Nichtregierungsorganisationen, Wirtschaftsunternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus dem In- und Ausland.


Weitere Informationen