25.10.2013

Informationen zum Meeres- und Küstenschutz im Netz

Rote Koralle

Quelle: GRID-Arendal | G. Edney

Wie können wir unsere bedrohten Meere und Küsten nachhaltig nutzen und somit biologische Vielfalt und unsere natürlichen Lebens- und Wirtschaftsgrundlagen erhalten? Diese Fragen will das von der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) geförderte Projekt "Blue Solutions" beantworten. Um die Partnerländer bei der Umsetzung des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) in Meeres- und Küstenlebensräumen zu unterstützen, richtet das Projekt ein globales Netzwerk ein. Die Teilnehmer des Netzwerks tauschen sich über Konzepte, Instrumente und Erfahrungen in diesem Bereich aus und entwickeln und testen Pilotmaßnahmen.

Ein wichtiges Element des Netzwerks ist seine Onlineplattform, die nun unter
www.bluesolutions.info (extern, Englisch) zu finden ist.


Weitere Informationen


Kommentar hinzufügen

(*) Die Angabe der E-Mail-Adresse und eines Kommentars sind notwendig. Als Namen können Sie auch einen Nickname verwenden.




 
 
Um E-Mail-Spam zu verhindern, möchten wir Sie bitten,
die folgenden Zeichen in das nachfolgende Feld einzugeben:
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.



 

Keine Kommentare